Das Or­ga-Team der Special Olympics

1000 Sport­ler wer­den sich ab Mon­tag bei dem Tur­nier in zwölf Dis­zi­pli­nen mes­sen. In der Ki­ta am Bald­hof hat das vier­köp­fi­ge Or­ga­ni­sa­ti­ons­team schon sei­ne Ar­beit auf­ge­nom­men. Dort lau­fen al­le Fä­den zu­sam­men. Ein Be­such.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - NEUSS - VON CHRIS­TOPH KLEINAU

NEUSS Die Ab­drü­cke von vie­len klei­nen Hän­den an der Ter­ras­sen­tür zei­gen deut­lich: So in­ter­es­san­te Nach­barn wie die, die sich da in ih­rem Gym­nas­tik­raum recht spar­ta­nisch ein­ge­rich­tet ha­ben, hat­ten die Kin­der der Ki­ta „Am Bald­hof“noch nie. Viel Zeit ha­ben die „Nach­barn“nicht, wenn sich die Kin­der ge­gen die Schei­be drü­cken, da­für aber viel zu tun. Denn sie sind die Or­ga­ni­sa­ti­ons­lei­tung für das zwei­te sport­li­che Groß­er­eig­nis in­ner­halb ei­ner Wo­che in Neuss: Die Special Olympics NRW. Und am Bald­hof lau­fen da­zu al­le Fä­den zu­sam­men.

1000 Sport­ler wer­den sich ab Mon­tag in zwölf Dis­zi­pli­nen mes­sen. Das gab es so erst ein­mal und

„So oft sind wir noch nie ge­fragt wor­den, ob es uns gut geht“

An­na Schiel

Ge­schäfts­stel­len-Lei­te­rin

zwar vor zwei Jah­ren in Pa­der­born. An­na Schiel (29) ist die ein­zi­ge aus dem vier­köp­fi­gen Team, die das schon mit­er­lebt hat. Die Lei­te­rin der Ge­schäfts­stel­le „Special Olympics NRW“kam näm­lich schon 2013 vom Bun­des- zum Lan­des­ver­band. Für je­den in ih­rem Team aber ist das Groß­er­eig­nis in Neuss das ers­te die­ser Art. Auch für Marc Be­cker (28), der als Pro­jekt­ver­ant­wort­li­cher die­ses Event fe­der­füh­rend vor­be­rei­tet. Er wird auch mit Abrei­se der Ath­le­ten nicht be­schäf­ti­gungs­los, denn Hamm ist schon als Aus­tra­gungs­ort der „Special Olympics NRW“2019 be­nannt. Sei­ne nächs­te Her­aus­for­de­rung, der er sich ne­ben an­de­ren Auf­ga­ben beim Ver­band früh­zei­tig an­neh­men muss.

Seit ei­nem Jahr steht fest, dass Neuss Aus­tra­gungs­ort der zwei­ten Special Olympics auf Lan­des­ebe­ne wird. In der Stadt aber war der Be­griff schon frü­her be­kannt. Da­für sorg­ten Tho­mas Gin­dra (Tisch­ten­nis) und Her­mann Mül­ler (Ten­nis), die in ih­ren Sport­ar­ten schon Wett­kämp­fe für Men­schen mit Be­hin­de­rung or­ga­ni­siert ha­ben. Das hel­fe bei Ge­sprä­chen mit Be­hör­den und Spon­so­ren, sagt Sebastian Berg­mann (30), seit ei­nem Jahr als Ver­ant­wort­li­cher für Öf­fent­lich­keits­ar­beit und Spon­so­ring zu­stän­dig. Auch dass Ath­le­ten­spre­cher Chris- toph Schmitz Neus­ser ist und den Wett­kampf sehr un­ter­stützt, ver­bucht er auf der Ha­ben­sei­te. Vier­ter im „Gym­nas­tik­raum“-Kern­team ist Ni­co­lai Herr­mann (28) – ein Sport­wis­sen­schaft­ler wie die meis­ten aber nur für die hei­ße Pha­se der Wett­kampf­vor­be­rei­tung ge­bucht.

Was die Vier eint, ist die Be­geis­te­rung für die Sa­che. „Das Schöns­te ist der Kon­takt mit den Ath­le­ten“, sagt Berg­mann, die er aber erst ab Mon­tag tref­fen wird, wenn in der Eis­sport­hal­le die Ak­kre­di­tie­rung be­ginnt Abends ist dann dort die – öf­fent­li­che – Er­öff­nungs­fei­er.

Part­ner ist ne­ben den Ge­mein­nüt­zi­gen Werk­stät­ten auch die Le- bens­hil­fe, die für ein zen­tra­les „Bü­ro“für das Team ge­sorgt hat. Mit al­ten Werk­bän­ken aus den GWN mö­bliert und recht pro­vi­so­risch, reicht es der Trup­pe aber voll­ends. „So oft sind wir noch nie ge­fragt wor­den, ob es uns gut geht“, sagt Schiel, die mit ih­ren Kol­le­gen von der Ki­ta auch in Voll­ver­pfle­gung ge­nom­men wur­de. Wenn ab Mon­tag die Wett­kämp­fe lau­fen, wer­den sie die­ses Do­mi­zil nur noch abends zur Auf­be­rei­tung der Wett­kampf­er­geb­nis­se auf­su­chen – nach al­len Sie­ger­eh­run­gen. Das heißt: Wenn es denn ei­ne gibt. Denn die 1500 be­stell­ten Me­dail­len wa­ren zu­min­dest bis ges­tern noch nicht in der Post.

FO­TO: WOI

Ein­fach un­ter­ge­bracht, aber mehr als zu­frie­den. In der Ki­ta am Bald­hof hat das Or­ga­ni­sa­ti­ons­team der Special Olympics NRW die Ar­beit auf­ge­nom­men. Hier lau­fen al­le Fä­den zu­sam­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.