Neue Ge­mein­de star­tet mit ei­nem Som­mer­fest

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - LANDESHAUPTSTADT DÜSSELDORF -

(brab) Mit ei­nem gro­ßen Som­mer­fest un­ter dem Mot­to „Wel­co­me Emm­aus“will die neue Düs­sel­dor­fer Emm­aus-Kir­chen­ge­mein­de am Sonn­tag, 9. Ju­li, ih­ren Zu­sam­men­schluss aus der ehe­ma­li­gen Tho­mas-Kir­chen­ge­mein­de, der Mat­thäi-Kir­chen­ge­mein­de und der Chris­tus-Kir­chen­ge­mein­de fei­ern. Das Fest star­tet um 11 Uhr mit ei­nem mu­si­ka­li­schen Fest­got­tes­dienst in der Mat­thäi­kir­che, Lin­de­mann­stra­ße 70. Im An­schluss kön­nen sich die Be­su­cher auf ein Kin­der­mu­si­cal und ein Mit­mach-Kon­zert eben­so freu­en wie auf ein Forscher­la­bor und ei­ne Ak­ti­on „Ab­sei­len vom Kirch­turm“so­wie vie­le wei­te­re An­ge­bo­te.

Die Emm­aus-Kir­chen­ge­mein­de, die An­fang Ja­nu­ar of­fi­zi­ell ge­grün­det wur­de, zählt rund 17.000 Ge­mein­de­glie­der. „Mit solch ei­nem Fest wol­len wir ei­ne Ge­le­gen­heit schaf­fen, als Ge­mein­de zu­sam­men­zu­wach­sen“, sagt Pfar­rer Ste­fan Kläs, ei­ner der sechs Pfar­rer der neu­en Emm­aus­kir­che. „Die Men­schen kön­nen sich dort auf ge­sel­li­ge Wei­se ken­nen ler­nen.“

Der zen­tra­le Stand­ort der Ge­mein­de ist die Mat­thäi­kir­che an der Lin­de­mann­stra­ße ge­mein­sam mit dem Pes­ta­loz­zi­haus an der Gra­fen­ber­ger Al­lee. Aus­ge­wählt wur­den die­se, weil sie ge­nau in der Mit­te des neu­en Ge­mein­de­ge­bie­tes lie­gen, das von Mör­sen­broich bis Ober­bilk reicht. Da­durch sind sie gut für al­le Ge­mein­de­glie­der zu er­rei­chen. Aber auch an­de­re Kri­te­ri­en wie der bau­li­che Zu­stand und die Grö­ße der Ge­bäu­de spiel­ten bei der Stand­ort­wahl ei­ne ent­schei­den­de Rol­le.

Sin­ken­de Ein­nah­men und Mit­glie­der­zah­len der evan­ge­li­schen Kir­chen­ge­mein­den mach­ten den ein­schnei­den­den Schritt der Fu­si­on not­wen­dig, um auch wei­ter­hin dau­er­haft ein le­ben­di­ges Ge­mein­de­le­ben er­hal­ten zu kön­nen. Denn Pro­gno­sen ge­hen da­von aus, dass bis 2030 nur noch die Hälf­te der jet­zi­gen Gel­der zur Ver­fü­gung ste­hen wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.