VRR er­höht die Prei­se im Schnitt um 1,9 Pro­zent

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - VORDERSEITE -

DÜSSELDORF (kpk) Bus- und Bahn­fah­ren wird im Ver­kehrs­ver­bund Rhein-Ruhr (VRR) zum 1. Ja­nu­ar 2018 im Durch­schnitt um 1,9 Pro­zent teu­rer. Die Ta­ri­fe für Kurz­stre­cken in den Städ­ten blei­ben bei Ein­zel­fahr­schei­nen weit­ge­hend un­ver­än­dert, bei Mo­nat­sti­ckets gibt es über­durch­schnitt­li­che Stei­ge­run­gen. Be­grün­det wird die Ta­rif­an­pas­sung mit ge­stie­ge­nen Be­triebs- und Per­so­nal­kos­ten. Die wach­sen­de Zahl von Fahr­gäs­ten und der sta­bi­le Die­sel­preis sorg­ten da­für, dass die Er­hö­hung un­ter den Vor­jah­res­wer­ten (2015: 3,8 Pro­zent, 2016: 2,9 Pro­zent, An­fang 2017: 2,3 Pro­zent) bleibt, er­läu­ter­te Frank Hei­den­reich, Mehr­heits­füh­rer in der VRRVer­bands­ver­samm­lung. Die Ti­cket­ein­nah­men deck­ten wei­ter­hin et­was mehr als 50 Pro­zent der Kos­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.