A 52 we­gen Welt­kriegs­bom­be teil­wei­se ge­sperrt

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

NEUSS/DÜSSELDORF (abu) Die A 52 muss­te ges­tern Nach­mit­tag zwi­schen dem Kreuz Kaarst und der An­schluss­stel­le Bü­de­rich zwi­schen 16.10 und 17 Uhr in bei­de Fahrt­rich­tun­gen ge­sperrt wer­den. Im be­gin­nen­den Be­rufs­ver­kehr kam es zu Staus. Die Teil­sper­rung der A 52 war we­gen der Ent­schär­fung ei­ner Zehn-Zent­ner-Flie­ger­bom­be aus dem Zwei­ten Welt­krieg er­for­der­lich, die bei Bau­ar­bei­ten im an­gren­zen­den Neuss ent­deckt wor­den war. Für die Bom­ben­ent­schär­fung wur­den zwei Si­cher­heits­ra­di­en fest­ge­legt: ers­tens Ge­bie­te, in de­nen Ge­bäu­de eva­ku­iert wur­den – im Neus­ser Nor­den muss­ten 350 Per­so­nen ih­re Woh­nun­gen ver­las­sen. Und zwei­tens Ge­bie­te, für die ein so­ge­nann­tes luft­schutz­mä­ßi­ges Ver­hal­ten galt. In die­sem Ge­biet be­fand sich der teil­ge­sperr­te Ab­schnitt der A 52. Auch in Düsseldorf-He­erdt und Meer­busch gab es Stra­ßen­sper­run­gen. Um 17.03 hat­te der Kampf­mit­tel­räum­dienst die Bom­be ent­schärft.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.