Eil­an­trag ge­gen Trumps Ein­rei­se­ver­bot ab­ge­wie­sen

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - POLITIK -

HONOLULU (RP) Ein Ge­richt im USStaat Ha­waii hat ei­nen Eil­an­trag ge­gen das in Kraft ge­tre­te­ne Ein­rei­se­ver­bot der Trump-Re­gie­rung ab­ge­lehnt. Der zu­stän­di­ge Rich­ter ver­wies die Kla­ge, bei der es um die De­fi­ni­ti­on der für ei­ne Ein­rei­se be­nö­tig­ten en­gen Fa­mi­li­en­an­ge­hö­rig­keit ging, wei­ter an den Obers­ten Ge­richts­hof. Das Ge­richt in Ha­waii wol­le die Ur­teils­fin­dung des Obers­ten Ge­richts­hofs nicht kip­pen, sag­te Rich­ter Der­rick Wat­son.

Ha­waiis Ge­ne­ral­staats­an­walt Dou­glas Chin hat­te we­ni­ge Mi­nu­ten vor In­kraft­tre­ten der Re­ge­lung den Eil­an­trag ein­ge­reicht und dar­in Be­den­ken gel­tend ge­macht, dass die er­las­se­nen Aus­nah­me­re­geln für das Ein­rei­se­ver­bot zu eng ge­fasst sei­en. Er for­der­te, dass Groß­el­tern und On­kel oder Tan­ten nicht un­ter die Sper­re fal­len dürf­ten. Die US-Re­gie­rung hat­te zu­vor an­ge­ord­net, dass le­dig­lich El­tern, Ehe­part­ner, Kin­der, Schwie­ger­sohn oder -toch­ter und Ge­schwis­ter vom Ein­rei­se­ver­bot aus­ge­nom­men sein wer­den.

Von den Vi­sa-Sper­ren be­trof­fen sind für 90 Ta­ge al­le Men­schen aus den Län­dern Iran, Su­dan, Sy­ri­en, Je­men, Li­by­en und So­ma­lia, die kei­ne en­gen Ver­bin­dun­gen in die USA nach­wei­sen kön­nen. Sie müs­sen et­wa be­le­gen, dass sie ei­ne en­ge fa­mi­liä­re oder be­ruf­li­che Be­zie­hung in den Ver­ei­nig­ten Staa­ten ha­ben. Die US-Re­gie­rung will zu­dem 120 Ta­ge lang nur noch in Aus­nah­me­fäl­len Flücht­lin­ge auf­neh­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.