Sylt: Mit Do­ra Heldt auf Mör­der­su­che

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - BLICKPUNKT KULTUR -

But­ter bei die Fi­sche ... die­sen Kri­mi wer­den sich wahr­schein­lich nur we­ni­ge spä­ter auch ins Bü­cher­re­gal stel­len. Da­für nimmt man es gern zum Strand und lässt Nord­see­sand zwi­schen die Sei­ten rie­seln. Und na­tür­lich auf Sylt, denn Best­sel­ler­au­to­rin Do­ra Heldt ist dort ge­bo­ren und auf­ge­wach­sen – und kennt sich dem­ent­spre­chend auf der sehr nörd­li­chen In­sel präch­tig aus. Ge­nau das merkt man ih­ren Kri­mis um das Er­mitt­ler­team von Karl Sön­nigsen auch an. Viel Lo­kal­ko­lo­rit, al­so bes­tens ge­eig­net für den Ur­laub. Auch wenn es im neu­en Kri­mi ziem­lich mul­mig wird mit dem Fall des un­be­kann­ten To­ten, der da am Fuß des Ro­ten Kliffs die In­sel in ei­ni­ge Auf­re­gung ver­setzt. Na­tür­lich wird nicht ver­ra­ten, wie der gan­ze Schla­mas­sel en­den wird. Dies zu­min­dest ist der letz­te Satz des Kri­mis von Do­ra Heldt: „Wenn das kein Glück ist!“los Do­ra Heldt: „Wir sind die Gu­ten“dtv-pre­mi­um, 507 Sei­ten, 15,90 Eu­ro

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.