Nach Fens­ter­sturz: Mor­dan­kla­ge­ge­gen Le­bens­part­ner

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - LANDESHAUPTSTADT DÜSSELDORF -

(wuk) Rund drei Mo­na­te nach ei­nem bei­na­he töd­li­chen Sturz ei­ner Frau aus ei­nem Fens­ter an der Re­thel­stra­ße liegt jetzt die An­kla­ge ge­gen ih­ren 39-jäh­ri­gen Freund vor. Die Staats­an­walt­schaft ist si­cher, dass der Mann die 24-Jäh­ri­ge am Os­ter­mon­tag früh­mor­gens ab­sicht­lich aus dem zwei­ten Stock ge­stürzt ha­be, und hat ihn da­für nun we­gen Mord­ver­suchs an­ge­klagt. Durch ei­ne No­tope­ra­ti­on konn­te die Frau ge­ret­tet wer­den. Ob das Land­ge­richt die An­kla­ge zu­lässt und wann der Pro­zess star­ten könn­te, ist un­klar.

Der Al­ba­ner ha­be die aus Ru­mä­ni­en stam­men­de Frau ge­gen acht Uhr mor­gens durch ein Fens­ter der ge­mein­sa­men Woh­nung sie­ben Me­ter in die Tie­fe ge­stürzt, so die Er­mitt­ler. Sie ge­hen da­von aus, dass er den Tod der Frau ge­wollt ha­be, um an­de­re Straf­ta­ten zu ver­de­cken. Nach RP-In­for­ma­tio­nen soll die Frau nach viel­fa­chen Strei­tig­kei­ten und Ge­walt­ex­zes­sen durch den 39Jäh­ri­gen bei die­sem Streit am Os­ter­mon­tag ge­droht ha­ben, sei­ne sons­ti­gen Ma­chen­schaf­ten zu ver­ra­ten. Um wel­che Vor­wür­fe es sich han­delt, ist bis­lang nicht be­kannt. Für den 39-Jäh­ri­gen soll die­se An­kün­di­gung Grund ge­we­sen sein, um sie aus dem zwei­ten Stock zu sto­ßen. Auf der Stra­ße wur­de die schwer ver­letz­te Frau von Pas­san­ten ge­fun­den, sie konn­te durch ei­ne No­tope­ra­ti­on ge­ret­tet wer­den. Die Be­zie­hung des Paa­res soll zu­vor schon von er­heb­li­cher Ge­walt ge­prägt ge­we­sen sein, doch da­von er­fuh­ren die Be­hör­den erst, als die Frau aus der Nar­ko­se zu sich kam und ei­nem Arzt an­ver­trau­te, ihr Freund ha­be sie aus dem Fens­ter ge­sto­ßen. Der 39-Jäh­ri­ge wur­de fest­ge­nom­men und sitzt seit­her in U-Haft.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.