Bain und Cin­ven bie­ten et­was mehr für Sta­da

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - WIRTSCHAFT -

FRANK­FURT (rtr) Die Fi­nanz­in­ves­to­ren Bain und Cin­ven star­ten ei­nen zwei­ten Über­nah­me­ver­such beim Arz­nei­mit­tel­her­stel­ler Sta­da und ver­bes­sern ihr An­ge­bot um 25 Cent auf 66,25 Eu­ro je Ak­tie. Die Min­dest­an­nah­me­schwel­le für das Ge­bot liegt nun bei 63 Pro­zent, die An­nah­me­frist soll vier Wo­chen be­tra­gen.

Vor­stand und Auf­sichts­rat von Sta­da er­klär­ten, das er­neu­te An­ge­bot sei ge­gen­über dem ers­ten in we­sent­li­chen Aspek­ten ver­bes­sert wor­den. Bain und Cin­ven müs­sen sich nun noch von der Fi­nanz­auf­sicht Bafin von der ein­jäh­ri­gen War­te­frist be­frei­en las­sen, die sie nach dem Schei­tern ih­rer ers­ten Of­fer­te ei­gent­lich ein­hal­ten müss­ten. Sta­da hat da­für nun grü­nes Licht ge­ge­ben.

Die Fi­nanz­in­ves­to­ren wa­ren En­de Ju­ni beim ers­ten An­lauf mit ih­rer Of­fer­te über 66 Eu­ro je Ak­tie ge­schei­tert. Nur 65,5 Pro­zent der Ak­tio­nä­re nah­men das An­ge­bot an – zwei Pro­zent we­ni­ger, als Bain und Cin­ven zur Be­din­gung ge­macht hat­ten. Da­bei hat­ten die In­ves­to­ren die An­nah­me­schwel­le be­reits von 75 Pro­zent her­ab­ge­setzt, weil die Of­fer­te schlep­pend an­ge­lau­fen war.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.