Stress im Ur­laub

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - KULTUR -

Der Ur­laub steht vor der Tür. Die Vor­freu­de war groß, aber am Traum­strand kom­men Pro­ble­me auf, und un­ter Paa­ren gibt es Streit.

denn es feh­len ih­nen der Job, die Kol­le­gen, die Frei­zei­t­ri­tua­le und die Freun­de. Und man­che Paa­re mer­ken erst oh­ne Ar­beit und Freun­de, dass sie sich al­lein nicht mehr viel zu sa­gen ha­ben oder sich nicht mehr gut ver­ste­hen – mit oder oh­ne Wor­te. Sie hat­ten ver­ges­sen, ih­re Be­zie­hung zu pfle­gen.

Und wie­der an­de­re Paa­re ha­ben die bei­den Po­le Ent­span­nung und Ak­ti­vi­tät nicht in sich selbst aus­ba­lan­ciert, wie es auch bei Isa­bel­le und Mar­tin droht.

Zum Dau­er­streit kann es dann kom­men, wenn er auf sei­nem

Die Kunst ist, auch im Ur­laub ent­spre­chend den ei­ge­nen Kräf­ten und In­ter­es­sen zu han­deln

Ru­he- und sie auf ih­rem Ak­ti­vi­täts­wunsch be­har­ren. So kön­nen sie so­gar am En­de des Ur­laubs das Ge­fühl be­kom­men, ih­re Ein­stel­lun­gen sei­en viel zu ver­schie­den.

Ein Aus­weg könn­te sein, dass die „Aben­teu­re­rin“Isa­bel­le selbst auf ihr ei­ge­nes Aus­ru­hen ach­tet und der Aus­ru­her Mar­tin die ei­ge­nen ak­ti­ven Im­pul­se in sich wie­der mo­bi­li­siert. Mit die­ser neu­en Ba­lan­ce wür­den sie nicht mehr in Streit ge­ra­ten und auf­hö­ren, in ent­ge­gen­ge­setz­te Rich­tun­gen zu „zie­hen“.

Die Kunst ist al­so, ent­spre­chend den ei­ge­nen Kräf­ten und In­ter­es­sen zu han­deln. Dann füllt man nicht ein­mal zu­viel und dann wie­der zu­we­nig Ak­ti­vi­tä­ten in die­sem schöns­ten Frei­raum des Jah­res.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.