Tanja Spill fand’s ein­fach nur „un­glaub­lich“

Leichtathletik: Die 4x400-Me­ter­staf­fel der LAV Bay­er Uer­din­gen/Dor­ma­gen holt Bron­ze bei den Deut­schen U20-Meis­ter­schaf­ten.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - SPORT IM RHEIN-KREIS - VON VOL­KER KOCH

DOR­MA­GEN Es ist ei­ne Bin­sen­weis­heit, ganz klar. Doch manch­mal sagt ein Bild tat­säch­lich mehr als je­de Men­ge Wor­te. Das von Tanja Spill nach dem Ziel­ein­lauf der Deut­schen Leichtathletik-Meis­ter­schaf­ten über 800 Me­ter im Er­fur­ter Stei­ger­wald­sta­di­on tut es be­stimmt. „Un­glaub­lich. An­ders kann ich die­ses Wo­che­n­en­de nicht be­schrei­ben“, lau­te­te der Kom­men­tar der 21-Jäh­ri­gen, die seit knapp ei­nem Jahr­zehnt beim TSV Bay­er Dor­ma­gen von Wil­li Jung­bluth trai­niert wird.

Und das mit zu­neh­men­dem Er­folg. Im Vor­jahr wur­de sie Deut­sche U23-Meis­te­rin und DM-Drit­te bei den Frau­en über 800 Me­ter, ver­pass­te die Olym­pia­norm für Rio de Janei­ro nur um ei­nen Wim­pern­schlag von 13 Hun­derts­tel­se­kun­den. In die­sem Jahr kam die Sport­stu­den­tin nach Ver­let­zun­gen im Win­ter und Früh­jahr nur schwer in Schwung. Doch als es um die na­tio­na­len Ti­tel ging, war Tanja Spill voll da. Vor drei Wo­chen, bei den Deut­schen U 23-Meis­ter­schaf­ten in Le­ver­ku­sen muss­te sie sich in 2:07,52 zu 2:05,13 Mi­nu­ten noch knapp ge­gen­über Ma­re­en Ka­lis ge­schla­gen ge­ben. Am Sonn­tag­abend in Er­furt ließ sie der für die LG Stadt­wer­ke Mün­chen star­ten­den Pa­der­bor­ne­rin mit ei­nem ganz star­ken Schluss­spurt je­doch kei­ne Chan­ce.

An der Spit­ze lief die fa­vo­ri­sier­te Chris­ti­na He­ring (LG Stadt­wer­ke Mün­chen) im letzt­lich ver­geb­li­chen Ver­such, die WM-Norm von 2:01,0 Mi­nu­ten zu kna­cken, ein ein­sa­mes Ren­nen. Der Rest des Fel­des lag noch ein­gangs der letz­ten Kur­ve dicht bei­sam­men. Doch dann trat Tanja Spill un­wi­der­steh­lich an, zog noch in der Kur­ve an Ma­re­en Ka­lis vor­bei und mach­te auf der Ziel­ge­ra­den Me­ter um Me­ter auf Chris­ti­na He­ring gut. Die trenn­ten im Ziel nur noch 1,3 Se­kun­den von Tanja Spill.

Lohn der An­stren­gung: Die nie er­war­te­te Sil­ber­me­dail­le und mit 2:05,37 Mi­nu­ten ei­ne neue Sai­son­best­leis­tung. „Kämp­fe­risch war das nicht nur im Ren­nen ei­ne star­ke Leis­tung,“lob­te der mit nach Er­furt ge­reis­te Pe­ter Ku­row­ski, „Tanja hat auch im Trai­ning un­glaub­lich viel in­ves­tiert.“

Der Dor­ma­ge­ner Trai­ner durf­te auch mit den an­de­ren DM-Star­tern vom Hö­hen­berg zu­frie­den sein: Eli­as St­ei­ner, Kai Hei­mes und Kie­ron Lud­wig er­kämpf­ten sich ge­mein­sam mit ih­rem Uer­din­ger LAV-Kol­le­gen Pas­cal Le­wan­dow­ski Bron­ze in der 4x400-Me­ter­staf­fel der U20. Mit der fünfts­chnells­ten Vor­lauf­zeit von 3:19,76 Mi­nu­ten war das Quar­tett ins Fi­na­le ein­ge­zo­gen, wo es laut Ku­row­ski „ei­ne tak­ti­sche Meis­ter­leis­tung“ab­lie­fer­te: Kai Hei­mes über­gab beim letz­ten Wech­sel als Vier­ter den Stab an Kie­ron Lud­wig. Der blieb bis zur Ziel­ge­ra­den auf die­ser Po­si­ti­on, ehe er mit ei­nem star­ken Schluss­sprint in 3:18,83 Mi­nu­ten Platz drei hin­ter SC Pots­dam und Dresd­ner SC si­cher­te. „Ich wuss­te, dass ich noch Kör­ner ha­be“, mein­te er da­nach.

FO­TOS (2): DIRK FUSSWINKEL

Man sieht, was sie meint: „Un­glaub­lich“, lau­te­te der ers­te Kom­men­tar von Tanja Spill nach DM-Sil­ber über 800 Me­ter in Er­furt.

Bron­ze über 4x400 Me­ter: St­ei­ner, Le­wan­dow­ski, Hei­mes, Lud­wig (v.l.).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.