Gro­ße Um­bau-Plä­ne für die Are­na

Falls Düs­sel­dorf den Zu­schlag als ein Aus­tra­gungs­ort der Fuß­ball-EM 2024 be­kommt, müss­ten Mil­lio­nen in das Sta­di­on in­ves­tiert wer­den. Im Fo­kus ste­hen die VIP-Plät­ze und das Pres­se­zen­trum. Auch tem­po­rä­re Lö­sun­gen sind denk­bar.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - LANDESHAUPTSTADT DÜSSELDORF - VON NI­CO­LE LAN­GE

Die Lan­des­haupt­stadt will mit der Esprit-Are­na ei­ner von zehn Aus­tra­gungs­or­ten der Fuß­ball-Eu­ro­pa­meis­ter­schaft Eu­ro 2024 wer­den und hat of­fi­zi­ell ih­re Be­wer­bung ein­ge­reicht. Düs­sel­dorf ist da­mit ei­ne von 14 in­ter­es­sier­ten Städ­ten, wie der Deut­sche Fuß­ball-Bund (DFB) ges­tern mit­teil­te. Die Aus­wahl soll bis Sep­tem­ber ge­trof­fen wer­den. Im Fall ei­nes Zu­schlags müss­te an der Are­na vie­les um­ge­baut und ver­grö­ßert wer­den – die Kos­ten könn­ten bei bis zu 3,5 Mil­lio­nen Eu­ro lie­gen.

Al­ler­dings exis­tiert ei­ne par­al­le­le Pla­nung mit tem­po­rä­ren Lö­sun­gen. Da­mit könn­te nach Ein­schät­zung der Are­na-Ma­na­ger ein sechs­stel­li­ger Be­trag ge­gen­über der dau­er­haf­ten Va­ri­an­te ein­ge­spart wer­den. Im Hin­blick auf die Kon­kur­renz­fä­hig­keit der Are­na ge­ben sie sich zu­ver­sicht­lich: „Das Sta­di­on ist in ei­nem Top-Zu­stand“, sagt Hil­mar Gu­ckert, Spre­cher der Ge­schäfts­füh­rung von Düs­sel­dorf Con­gress. „Wir könn­ten uns mit ihm auch so be­wer­ben, wie es ist.“Al­ler­dings zei­ge man in der Be­wer­bung, dass man be­reit sei, noch mehr zu bie­ten.

So sol­len VIP- und Pres­se­be­reich für die Eu­ro maß­geb­lich er­wei­tert wer­den. Gut 2200 VIP-Plät­ze bie­tet die Are­na ak­tu­ell, mit den Um­bau­ten kön­nen es 4500 wer­den. Da­von wür­den 1500 in Zel­ten un­ter­ge­bracht, für die rest­li­chen gibt es ver­schie­de­ne An­sät­ze. Im Blick hat man bei der Are­na et­wa die Be­rei­che K2 bis K5 auf der West­sei­te: Wo sich sonst in der Halb­zeit­pau­se die Fortu­na-Fans mit Ge­trän­ken ver­sor­gen, könn­ten neue VIP-Sit­ze ent­ste­hen. „Hier sind 900 Plät­ze mög­lich“, sagt Mar­tin Am­mer­mann, Ge­schäfts­füh­rer bei Düs­sel­dorf Con­gress: „Toi­let­ten und Tü­ren sind auch schon vor­han­den.“Die Ki­o­s­ke des Be­reichs könn­ten mit we­nig Auf­wand zu Bars um­ge­baut wer­den. Wei­te­re Plät­ze wür­den auf der ge­gen­über­lie­gen­den Sta­di­on-Sei­te im Un­ter­rang ge­baut.

Gu­ckert und Am­mer­mann ar­gu­men­tie­ren, dass vie­le Um­bau­ten auch un­ab­hän­gig von der Eu­ro-Be­wer­bung an­ge­dacht sei­en. „Es gibt ei­ne Ent­wick­lung zu ei­nem dif­fe­ren­zier­ten An­ge­bot zwi­schen nor­ma­len Plät­zen und teu­ren Bu­si­nes­sSeats“, so Gu­ckert. Sol­che Plä­ne könn­ten auch für gro­ße Kon­zer­te in­ter­es­sant sein. „Die Um­bau­ten kön­nen uns hel­fen, ein dif­fe­ren­zier­te­res Spek­trum von Preis­ka­te­go­ri­en an­zu­bie­ten.“Da­zu kommt das Fir­men­ge­schäft: Schon jetzt fin­den vie­le Kon­fe­ren­zen im Busi­ness-Club statt, „der Blick auf das Feld der Are­na be­flü­gelt ja auch krea­tiv“, sagt Gu­ckert. Ge­schlos­se­ne Bu­si­nes­sFlä­chen könn­ten die­ses Ge­schäfts­feld aus sei­ner Sicht stär­ken. Die Eu­ro-Be­wer­bung sei ein „Ka­ta­ly­sa­tor“für die­se Ent­wick­lung.

Der Raum, in dem die Pres­se­kon­fe­ren­zen nach Fortu­na-Spie­len statt­fin­den, ist mit 80 Plät­zen deut­lich zu klein für ei­ne EM und wür­de auf rund 200 Plät­ze er­wei­tert. Als Al­ter­na­ti­ve gilt ein neu­es Pres­se­zen­trum im Nord-West-Be­reich des Sta­di­ons. „Kom­plett wür­de das wäh­rend der EM al­ler­dings auch nicht rei­chen, wir wür­den zu­sätz­lich ein Zelt auf­stel­len“, sagt Am­mer­mann. Punk­te könn­te die Are­na aus sei­ner Sicht mit dem Aspekt Si­cher­heit ma­chen.

Im Sta­di­on wur­de be­reits En­de 2014 die „Sky­box“in Be­trieb ge­nom­men: ei­ne zen­tra­le Ein­satz­leit­zen­tra­le, in der Ver­tre­ter von Po­li­zei, Feu­er­wehr und Ret­tungs­diens­ten sit­zen und sich wäh­rend ei­ner Ver­an­stal­tung aus­tau­schen kön­nen. Die­ser In­ter-Or­ga-Raum ver­ein­fa­che es, Not­fall­maß­nah­men zu er­grei­fen. „Das ist auch Teil der Aus­schrei­bung, und wir er­fül­len es schon“, so Gu­ckert.

FO­TO: DPA

Der Are­na war schon häu­fi­ger Aus­tra­gungs­ort für Fuß­ball-Län­der­spie­le. Am 3. Sep­tem­ber 2014 trat das deut­sche Team in ei­nem Freund­schafts­spiel ge­gen Ar­gen­ti­ni­en an.

FO­TOS (2): NIC

In den Be­rei­chen K2 bis K5 an der West­sei­te der Are­na kön­nen 900 neue VipPlät­ze ent­ste­hen.

Ei­ne der pri­va­ten VIP-Loun­ges der Are­na.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.