Drogentransport im Ge­mü­se: Ho­he Haft­stra­fen für Tä­ter

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - LANDESHAUPTSTADT DÜSSELDORF -

(wuk) Mit Haft­stra­fen bis zu sie­ben Jah­ren hat das Land­ge­richt ges­tern den schwung­haf­ten Dro­gen­han­del von Zwil­lings­brü­dern aus He­erdt und drei ih­rer Hel­fers­hel­fer ge­ahn­det. Das Quin­tett, ge­gen das seit März ver­han­delt wur­de, hat­te laut Ge­ständ­nis­sen über ei­nen asia­ti­schen Ge­mü­se­han­del der Brü­der (33) bei Le­bens­mit­tel­ein­käu­fen in den Nie­der­lan­den ki­lo­wei­se Ma­ri­hua­na und tau­sen­de von Ecs­ta­syPil­len zwi­schen Möh­ren und Kohl ver­steckt und nach Düs­sel­dorf ge­schafft. Hier wur­den die Dro­gen ab­ge­packt und bun­des­weit ver­trie­ben. Mit den Ur­tei­len ent­sprach das Ge­richt weit­ge­hend den An­trä­gen der Staats­an­walt­schaft.

Erst die „Le­bens­beich­te“ei­nes frisch er­tapp­ten Ecs­ta­sy-Kun­den hat­te die Po­li­zei vor rund ei­nem Jahr auf die Spur der bis­her un­be­schol­te­nen Zwil­lin­ge ge­bracht. Die jetzt als Haupt­tä­ter ab­ge­ur­teil­ten Brü­der, die in He­erdt je­nen Asia-Le­bens­mit­tel­han­del auf­ge­baut hat­ten, hät­ten bis da­hin „ein so­zi­al­ge­rech­tes Le­ben ge­führt“, so die Rich­ter. Doch hin­ter die­ser Ku­lis­se hat­ten sie schon seit Au­gust 2013 bei Ein- käu­fen in den Nie­der­lan­den in ih­ren wei­ßen Lie­fer­wa­gen nicht nur Le­bens­mit­tel ein­ge­führt, son­dern dar­un­ter ver­steckt auch Rausch­gift in gro­ßen Men­gen und Ab­stu­fun­gen.

Im Au­gust 2016 fest­ge­nom­men, ha­ben die Brü­der, ein La­ger­ar­bei­ter, ein Fah­rer und auch ei­ne an­ge­hen­de Stu­den­tin im Straf­pro­zess um­fas­send zu den Vor­wür­fen aus­ge­sagt. Nur des­halb konn­te der Pro­zess „so zü­gig ab­ge­schlos­sen wer­den, weil al­le mit­ge­hol­fen ha­ben, dass die De­tails auf­ge­klärt wer­den konn­ten“, wie der Vor­sit­zen­de Rich­ter ges­tern sag­te.

Die Brü­der wur­den für Ein­fuhr und Han­del von min­des­tens 44 Ki­lo Ma­ri­hua­na und 140.000 Ecs­ta­syTa­blet­ten zu sie­ben Jah­ren so­wie sechs Jah­ren und elf Mo­na­ten Haft ver­ur­teilt, de­ren Fah­rer zu drei Jah­ren Ge­fäng­nis. Für die als Aus­hil­fe tä­ti­ge Frau setz­ten die Rich­ter ei­ne Stra­fe von 14 Mo­na­ten fest, ge­gen den La­ger­ar­bei­ter wur­den 24 Mo­na­te ver­hängt. Die­se bei­den Stra­fen wur­den zur Be­wäh­rung aus­ge­setzt. Vom Dro­gen­ge­winn hat das Ge­richt zu­dem 240.000 Eu­ro aus dem Ver­mö­gen der Brü­der ein­ge­zo­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.