Hor­ror­haus Höx­ter: Mord­vor­wurf ab­ge­schwächt

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

PADERBORN (dpa) Im Mord­pro­zess um das „Hor­ror­haus“von Höx­ter be­wer­tet die Staats­an­walt­schaft ei­nen der Fäl­le neu. Das könn­te ei­ne mil­de­re Stra­fe für die bei­den An­ge­klag­ten zur Fol­ge ha­ben. Im Fall des zwei­ten Op­fers Su­san­ne F. sei ein voll­ende­ter Mord durch Un­ter­las­sen an­ders als in der An­kla­ge an­ge­nom­men nicht mehr nach­zu­wei- sen, sag­te Ober­staats­an­walt Ralf Mey­er am Ran­de des gest­ri­gen Ver­hand­lungs­ta­ges. Ein Gut­ach­ter hat­te zu­vor die Ob­duk­ti­ons­er­geb­nis­se in dem Fall vor­ge­stellt.

Dem­nach starb die Frau an ei­nem Schä­del­hirn­t­rau­ma, das sie sich bei ei­nem Sturz zu­ge­zo­gen ha­be. Für ei­nen Lai­en sei nicht er­kenn­bar ge­we­sen, dass sie so­fort in ein Kran­ken- haus ge­musst hät­te, sag­te der Gut­ach­ter. Nur dann wä­re die Tat aber ju­ris­tisch ge­se­hen ein Mord durch Un­ter­las­sen ge­we­sen. Er macht al­ler­dings auch klar: F.s ge­sam­te kör­per­li­che Ver­fas­sung sei ge­schwächt ge­we­sen. Sie ha­be ei­ne Viel­zahl äl­te­rer Hä­ma­to­me ge­habt, an Ober­ar­men und Hand­ge­len­ken sei­en Spu­ren von Fes­se­lun­gen ge­fun­den wor- den. In der Schluss­pha­se ih­res Le­bens ha­be sich F. wohl auch selbst ver­letzt. Er ließ of­fen, ob ein ge­sun­der Mensch in der glei­chen Wei­se ge­fal­len und ge­stürzt wä­re.

„Voll­ende­ter Mord durch Un­ter­las­sen – der Nach­weis ist im Fall von Su­san­ne F. nicht zu füh­ren“, räum­te der Ober­staats­an­walt ein. Er ge­he nach dem Gut­ach­ten von ei­nem ver­such­ten Mord durch Un­ter­las­sen aus. Die­se neue Ein­schät­zung könn­te am En­de un­ter Um­stän­den zu ei­ner Mil­de­rung der Stra­fe füh­ren, zwin­gend sei das aber nicht.

Für die Ver­tei­di­ger des Ehe­paa­res hat der 26. Ver­hand­lungs­tag je­den­falls ei­nen er­folg­rei­chen Ver­lauf ge­nom­men: „Der Vor­wurf des voll­ende­ten Mor­des ist vom Tisch.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.