Was Scholz of­fen­lässt

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - STIMME DES WESTENS - VON EVA QUADBECK

Mit sei­ner Ent­schul­di­gung bei den Ham­bur­gern hat Bür­ger­meis­ter Olaf Scholz den rich­ti­gen Ton ge­trof­fen. Auch in­halt­lich war die Ges­te not­wen­dig: Vor dem Gip­fel saß er auf ei­nem zu ho­hen Ross und hat­te zur Si­cher­heits­la­ge Ver­spre­chun­gen ge­macht, die er auch nicht an­satz­wei­se hal­ten konn­te.

Den­noch ließ Scholz’ Re­gie­rungs­er­klä­rung vor der Ham­bur­gi­schen Bür­ger­schaft vie­le Fra­gen of­fen. Wie konn­te man die links­ex­tre­mis­ti­sche Sze­ne so un­ter­schät­zen? War­um ist es nicht wie vor zwei Jah­ren beim G7-Gip­fel in Bay­ern ge­lun­gen, die in­ter­na­tio­na­len Ge­walt­tä­ter schon an der Ein­rei­se nach Deutsch­land zu hin­dern? Kein Wort ver­lor Scholz dar­über, war­um es wäh­rend der Kra­wal­le 476 ver­letz­te Po­li­zis­ten, aber nur 186 Fest­nah­men gab? Wenn Scholz die­se Fra­gen in sei­ner Er­klä­rung nicht auf­wirft, dann kön­nen die Bür­ger auch lei­der nicht da­mit rech­nen, dass er ge­willt wä­re, sie auf­zu­klä­ren.

So bleibt Scholz’ Re­gie­rungs­er­klä­rung nichts wei­ter als ei­ne wort­rei­che Ent­schul­di­gung. Das ist zu we­nig nach den Ge­scheh­nis­sen in Ham­burg. BE­RICHT SCHOLZ ENT­SCHUL­DIGT SICH . . ., TITELSEITE

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.