Jacht in Min­den ex­plo­diert

16 Ein­satz­kräf­te wur­den ver­letzt. Die Ur­sa­che ist noch un­klar.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

MIN­DEN (dpa) Bei ei­ner Ex­plo­si­on auf ei­ner Jacht am Mit­tel­land­ka­nal im Ha­fen von Min­den sind 15 Feu­er­wehr­leu­te und ein Po­li­zist ver­letzt wor­den. Nach Po­li­zei­an­ga­ben sind dar­un­ter drei Schwer­ver­letz­te. Sie sei­en ope­riert wor­den und sta­bil, sag­te der Lei­ter der Feu­er­wehr Min­den, Hei­no Nord­mey­er, als er die Bi­lanz des Ein­sat­zes zieht.

Die Feu­er­wehr war am Di­ens­tag­abend alar­miert wor­den, weil es auf ei­ner Jacht im Ha­fen Min­den qualm­te. Als Ers­te war die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr im Ha­fen, die Be­rufs­feu­er­wehr kam we­nig spä­ter. „Wir sind auf das Schiff ge­gan­gen – mit ei­ner Wär­me­bild­ka­me­ra. Wir wa­ren noch in der La­ge­er­kun­dung, dann hat es ge­knallt“, be­rich­te­te der Feu­er­wehr­chef Nord­mey­er. „Dann war die­se Schreck­se­kun­de, al­le konn­ten gar nicht fas­sen, was los war.“

Zwei Feu­er­wehr­leu­te wa­ren auf dem Schiff, als es ex­plo­dier­te. Sie wur­den von Trüm­mern ver­schüt­tet. Ei­ner von ih­nen ge­riet zu­dem mit dem Kopf un­ter Was­ser. Der drit­te Schwer­ver­letz­te stand am Steg und zog sich Ver­let­zun­gen im Ge­sicht zu. „Es ist ei­ne Druck­ex­plo­sio­nen ge­we­sen“, er­klär­te Nord­mey­er. Die schwer ver­letz­ten Ein­satz­kräf­te hät­ten kei­ne Ver­bren­nun­gen, son­dern Prel­lun­gen. Das Sport­boot wur­de zer­fetzt. Üb­rig ge­blie­ben ist nur der mit Trüm­mern be­deck­te Rumpf.

Der Aus­lö­ser der Ex­plo­si­on ist noch un­klar. „Wir for­schen der­zeit un­ter Hoch­druck an der Ur­sa­che“, sag­te ein Spre­cher der Was­ser­schutz­po­li­zei. Das sei aber kom­pli­ziert: Zu­nächst müs­se ein Brand­sach­ver­stän­di­ger nach Min­den rei­sen. Dann müs­se ge­klärt wer­den, ob er auf das stark zer­stör­te Schiff kann, oder ob es erst aus dem Was­ser ge­holt wer­den muss. Auf Brand­stif­tung ge­be es al­ler­dings kei­nen Hin­weis, sag­te der Po­li­zei­spre­cher.

FO­TO: DPA

Die zer­stör­te Mo­tor­jacht „Gi­na“liegt halb ver­sun­ken im Ha­fen­be­cken.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.