Ni­co­le Klein fliegt nach Ha­waii

Dor­ma­ge­ner Tri­ath­le­tin qua­li­fi­ziert sich für den le­gen­dä­ren Iron­man.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - SPORT IM RHEIN-KREIS -

ROM­MERS­KIR­CHEN (rosz-) Für Tri­ath­le­tin Ni­co­le Klein geht ein Traum in Er­fül­lung. Sie si­cher­te sich beim Iron­man Aus­tria in Kla­gen­furt mit ei­ner ful­mi­nan­ten Leis­tung das Ti­cket zur Welt­meis­ter­schaft in Kai­lua-Ko­na auf Ha­waii. Die 41-Jäh­ri­ge lief nach star­ken 10:42,56 St­un­den über die Zi­el­li­nie di­rekt am Wör­t­her­see.

Das war Platz drei in ih­rer Al­ters­klas­se 40 bis 44; Rang 34 ins­ge­samt bei den Da­men. Zwei Start­plät­ze für Ha­waii gab es in Kla­gen­furt: Die Ers­te der AK nahm das Ti­cket, die zweit­plat­zier­te Bri­tin je­doch nicht. So war der Weg bei der „Slot­ver­ga­be“frei für Ni­co­le Klein, die sich die be­gehr­te Mün­ze – Sym­bol für die Start­be­rech­ti­gung beim be­rühm­tes­ten Tri­ath­lon der Welt – hol­te. „Wahn­sinn, ich bin völ­lig hin und weg“, war Klein be­geis­tert, „da­mit ha­be nicht ge­rech­net, aber im­mer da­von ge­träumt.“

Die Tri­ath­le­tin vom TSV Bay­er Dor­ma­gen, zu­letzt mit WM-Sil­ber auf der Mit­tel­dis­tanz in ih­rer Al­ters­klas­se de­ko­riert, hat­te ei­nen tol­len Wett­kampf ab­ge­lie­fert. Für die 3,8 km Schwim­men im Wör­t­her­see brauch­te Klein 57:46 Mi­nu­ten. „Das war et­was über mei­ner an­ge­peil­ten Zeit“, ana­ly­sier­te sie, „aber noch im Rah­men“. Da­nach ging es auf die 180 Ki­lo­me­ter lan­ge Rad­stre­cke, die mit über 1600 Hö­hen­me­tern ge- spickt war. Zwei Run­den mit je­weils 90 Ki­lo­me­tern und zwei „gro­ßen“An­stie­gen – „da muss man sich die Kräf­te be­son­ders gut ein­tei­len“, so Ni­co­le Klein. Das ge­lang ihr bes­tens: Nach 5:29,27 St­un­den roll­te sie wie­der in die Wech­sel­zo­ne, wie nach dem Schwim­men auf Platz zwei lie­gend. „Mit der Rad­zeit bin ich zu­frie­den“, sagt sie. Auf dem ab­schlie­ßen­den Ma­ra­thon be­hielt Klein dann die Ner­ven und teil­te sich das Ren­nen gut ein. So konn­te sie re­la­tiv kon­stant durch­lau­fen. Nach 4:05,11 St­un­den konn­te sie end­lich ju­beln. Und auch Ehe­mann Marc konn­te fei­ern: Er kam, nach­dem er nach ei­ner Fuß­ver­let­zung mit gro­ßen Pro­ble­men zu kämp­fen hat­te, nach 12:42:50 St­un­den ins Ziel.

Jetzt steht für die Kleins Mit­te Ok­to­ber die Ha­waii-Rei­se auf dem Plan. Statt aus­zu­ru­hen, geht es für Ni­co­le Klein mit dem Lang­dis­tan­zTrai­ning wei­ter. „Ich gön­ne mir ei­ne kur­ze Pau­se, aber dann muss es für Ko­na wei­ter ge­hen“, sagt sie.

FO­TO: PRI­VAT

Über­glück­lich nach ge­glück­ter Qua­li­fi­ka­ti­on: Ni­co­le Klein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.