Wer über­lebt den Kampf um den Thron?

Der Hy­pe um „Ga­me of Thro­nes“steu­ert ei­nem neu­en Hö­he­punkt ent­ge­gen. Am Mon­tag be­ginnt die vor­letz­te Staf­fel.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - MEDIEN - VON THO­MAS BREM­SER

BER­LIN (dpa) Es war ein Staf­fel­fi­na­le, ganz nach dem Ge­schmack der „Ga­me of Thro­nes“-Fans: Die sechs­te Staf­fel der Fan­ta­sy-Sa­ga en­de­te vor mehr als ei­nem Jahr in den USA mit ei­ner ge­wal­ti­gen Ex­plo­si­on in Kö­nigs­mund, dem Tod be­lieb­ter Cha­rak­te­re und ei­ner Rei­se ins Un­ge­wis­se. Jetzt hat das lan­ge War­ten ein En­de. Ab Mon­tag zeigt der PayTV-Sen­der Sky At­lan­tic HD die neu­en Fol­gen, ei­nen Tag nach der Erst­aus­strah­lung in den USA.

Wer macht das Ren­nen um den „ei­ser­nen Thron“? Kön­nen Jon Schnee und sei­ne Ge­treu­en den Kampf mit den „wei­ßen Wan­de­rern“ge­win­nen, und wel­che Haupt­dar­stel­ler wer­den dies­mal ster­ben müs­sen? Al­les ist mög­lich, das wis­sen die Fans von „GoT“schon seit der ers­ten Staf­fel. Die Ma­cher ver­su­chen al­les, da­mit vor der Aus­strah­lung kei­ne In­hal­te be­kannt wer­den.

Bei Au­ßen­auf­nah­men im nord­iri­schen Bel­fast muss­ten Schau­spie­ler laut Jon-Schnee-Dar­stel­ler Kit Har­ring­ton so­gar „Fa­ke“-Sze­nen spie­len, die gar nicht im Dreh­buch stan­den, um die Pa­pa­raz­zi zu täu­schen. „Falls ihr al­so Bil­der von den Dreh­ar­bei­ten im In­ter­net fin­det: Das könn­ten ech­te Sze­nen sein, müs­sen es aber nicht“, sag­te Har­ring­ton kürz­lich in der US-Show „Jim­my Kim­mel Live“.

Durch die­se Ge­heim­nis­krä­me­rei hei­zen die Pro­du­zen­ten den oh­ne- hin schon rie­si­gen Hy­pe um die TVRei­he an, die auf den Ro­ma­nen des US-Au­tors Ge­or­ge R. R. Mar­tin ba­siert. Als der Sen­der HBO die Ti­tel der ers­ten drei Epi­so­den („Dra­gons­to­ne“, „Storm­born“, „The Queen’s Justi­ce“) ver­öf­fent­lich­te, über­schlu- gen sich die Theo­ri­en in den so­zia­len Netz­wer­ken, was die Na­men be­deu­ten könn­ten. Den Trai­ler zur neu­en Staf­fel, in der Pop­star Ed Shee­ran ei­nen Gast­auf­tritt hat, schau­ten sich in­ner­halb von drei Wo­chen über 20 Mil­lio­nen Fans an.

Aber was ist das Be­son­de­re an ei­ner Se­rie, die in Deutsch­land auf ei­nem Pay-TV-Sen­der und Mo­na­te spä­ter auf RTL II läuft? In der dem Mit­tel­al­ter an­ge­lehn­ten Welt von „Ga­me of Thro­nes“kämp­fen meh­re­re Fa­mi­li­en­stäm­me um den Thron des Kon­ti­nents Wes­te­ros. Wer ist mit wem ver­bün­det? Wer in­tri­giert ge­gen wen? Die­se Fra­gen füh­ren zu ir­ren Wen­dun­gen – mit mehr als 100 Cha­rak­te­ren.

Den Schau­spie­lern bei den oft blu­ti­gen Macht­kämp­fen mit un­ge­wis­sem Aus­gang zu­zu­schau­en, macht für vie­le Fans den Reiz aus, dar­un­ter Ex-US-Prä­si­dent Ba­rack Oba­ma. Kei­ne Se­rie wird so oft il­le­gal im In­ter­net run­ter­ge­la­den, wie die Fan­ta­sy-Sa­ga. Der Hy­pe um „GoT“könn­te so­gar noch grö­ßer wer­den, denn das En­de der Se­rie naht, die un­ter an­de­rem in Nord­ir­land, Spa­ni­en und Kroa­ti­en ge­dreht wird. Nach der ach­ten Staf­fel soll 2018 Schluss sein. Spä­tes­tens dann wis­sen die Fans, wer das töd­li­che Spiel um den Thron ge­won­nen hat. „Ga­me of Thro­nes“, Sky At­la­nic HD, Mon­tag, 20.15 Uhr

FO­TO: AP

Die Se­ri­en­ma­cher ver­rie­ten vor­ab nichts zum In­halt der neu­en Fol­gen. Das Epos er­zählt den Kampf ver­schie­de­ner Adels­häu­ser um den Ei­ser­nen Thron.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.