Ar­beit für die Kon­kur­renz ver­bo­ten

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - BERUF&KARRIERE -

(tmn) Ein so­ge­nann­tes Wett­be­werbs­ver­bot im Job gilt selbst dann, wenn es nicht im Ar­beits­ver­trag steht. Das heißt, dass An­ge­stell­te wäh­rend ei­nes lau­fen­den Ar­beits­ver­hält­nis­ses nicht für die Kon­kur­renz ar­bei­ten dür­fen, ver­kün­det die Zeit­schrift „Per­so­nal­ma­ga­zin“. Will der Ar­beit­ge­ber sei­nen Mit­ar­bei­tern ver­bie­ten, auch nach Ver­trags­en­de für Wett­be­wer­ber zu ar­bei­ten, muss er das schrift­lich ver­ein­ba­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.