Po­li­zei zeigt ge­stoh­le­ne Fahr­rä­der im In­ter­net

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - LANDESHAUPTSTADT DÜSSELDORF -

(sg) Ver­gan­ge­ne Wo­che hat die Po­li­zei ei­nen Fahr­rad­dieb auf fri­scher Tat in Flin­gern ge­fasst. Die Ei­gen­tü­me­rin des Da­men­rads, das er an der Acker­stra­ße mit­ge­nom­men hat, ist al­ler­dings noch nicht ge­fun­den.

Täg­lich sind im ver­gan­ge­nen Jahr in Düsseldorf knapp zehn Fahr­rä­der ge­stoh­len wor­den, das sind et­was we­ni­ger als in den Vor­jah­ren, und auch die Auf­klä­rungs­quo­te ist et­was bes­ser ge­wor­den. Aber of­fen­bar mel­det nicht je­der, des­sen Rad ge­stoh­len wur­de, den Fall auch bei der Po­li­zei. Die hat jetzt auf ih­rer In­ter­net­sei­te ein neu­es An­ge­bot ge­schaf­fen: Je­des im Zu­sam­men­hang mit Dieb­stäh­len si­cher­ge­stell­te Fahr­rad wird fo­to­gra­fiert und samt An­ga­ben zur zu­stän­di­gen Di­enst­stel­le und dem je­wei­li­gen Sach­be­ar­bei­ter ver­öf­fent­lich. Wer sein Ei­gen­tum dort ent­deckt, soll­te na­tür­lich mög­lichst nach­wei­sen kön­nen, dass er das Rad le­gal er­wor­ben hat. Für den Fall der Fäl­le: Auf der­sel­ben In­ter­net­sei­te gibt es auch ei­nen Link, der zur Fahr­rad­re­gis­trie­rung führt.

Ak­tu­ell sind 15 Rä­der, dar­un­ter auch ein Las­ten­fahr­rad, in der As­ser­va­ten­kam­mer, sämt­lich wur­den sie im Be­reich der Po­li­zei­in­spek­ti­on Nord si­cher­ge­stellt, zu der die Wa­chen in De­ren­dorf, Mör­sen­broich und Lo­hau­sen ge­hö­ren. Die Adres­se: du­es­sel­dorf.po­li­zei.nrw/ar­ti­kel/ auf­ge­fun­de­ne-fahr­ra­eder-bei-der­po­li­zei-du­es­sel­dorf

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.