Rauch­mel­der macht nachts Ter­ror

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - KULTUR -

Ich fiel vor Schreck fast aus dem Bett, als nachts ein oh­ren­be­täu­ben­des Ge­räusch aus mei­nem Wohn­zim­mer schrill­te. Ein Rauch­mel­der an der Zim­mer­de­cke dreh­te grund­los durch. Mit dem Be­sen­stiel stups­te ich auf den win­zi­gen Knopf des Ge­räts. Der Rauch­mel­der fiep­te wei­ter. Ich stell­te ei­nen Stuhl auf den Couch­tisch, er­klomm die­sen Turm und riss mit ei­nem Ruck den Rauch­mel­der von der Zim­mer­de­cke. Ru­he? Nix da. In mei­nen Hän­den dröhn­te das Teil wei­ter. We­der AusSchal­ter noch Bat­te­rie-Fach konn­te ich fin­den, so dass ich kur­zer­hand ein Wasch­be­cken mit Was­ser füll­te und den Rauch­mel­der hin­ein­warf. Das war’s. Nach fünf oder sechs Blubb ver­stumm­te das Ter­ror-Ding. Da hat­te ich Mit­leid mit dem Rauch­mel­der. Ei­gent­lich her­ge­stellt, um mich vor dem Tod in Flam­men und Rauch zu schüt­zen, hauch­te das Alarm­ge­rät nun aus­ge­rech­net im Was­ser sein Le­ben aus – dem Ele­ment, das ja nor­ma­ler­wei­se die Flam­men löscht. Bit­te­re Iro­nie. lod

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.