BMX-Stars im bun­ten Au­to­scoo­ter

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - KÖLN KOMPAKT -

Am kom­men­den Wo­che­n­en­de fin­det im Ju­gend­park die 33. Auf­la­ge der „BMX Co­lo­gne“statt. Bis zu 200 Fah­rer aus zehn Na­tio­nen wer­den er­war­tet.

Das Tref­fen der BMXF­ree­sty­ler im Köl­ner Ju­gend­park ge­hört zu den äl­tes­ten und an­ge­sag­tes­ten Events in der Sze­ne. Ju­gend­li­che BMX-Fah­rer wa­ren es vor 33 Jah­ren, die in Mül­heim ihr ei­ge­nes Tur­nier auf die Bei­ne stell­ten, weil es An­fang der 80er Jah­re sonst in die­sem Be­reich kein pas­sen­des An­ge­bot gab. Vor­bild wa­ren da­mals die BMX-Fah­rer aus den USA. Seit­dem tref­fen sich die Ak­ti­ven all­jähr­lich im Ju­gend­park und fei­ern ih­ren Sport.

In die­sem Jahr fin­det das Event am 22. und 23. Ju­li statt. Der Ein­tritt ist wie in den Vor­jah­ren frei. Bis zu 200 Fah­rer aus zehn Na­tio­nen wer­den im Ju­gend­park er­war­tet. „Es ist welt­weit ein­zig­ar­tig, dass ei­ne sol­che Ver­an­stal­tung, die von ehe­ma­li­gen Sport­lern für die­sen Sport or­ga­ni­siert wird, so ei­ne Kon­ti­nui­tät auf­wei­sen kann“, sagt Or­ga­ni­sa­tor Stephan Prantl.

Zu den Dis­zi­pli­nen, die in Köln erst­mals am Start wa­ren und die vom Rhein aus sich welt­weit eta­bliert ha­ben, ist die Spi­ne Ramp – ei­ne mo­bi­le, et­wa 25 Me­ter lan­ge Ram­pen­land­schaft, auf der die Fah­rer spek­ta­ku­lä­re Tricks be­zie­hungs­wei­se Trick­fol­gen zei­gen. „Da dreht sich der Fah­rer um al­le Ach­sen“, er­klärt Prantl.

Zu den Dis­zi­pli­nen, die er be­son­ders schätzt, ge­hört Flat­land. „Da­bei trifft Break­dance auf Eis­lau­fen und das Gan­ze auf dem Rad. Die­se Dis­zi­plin ist eben­so spek­ta­ku­lär und kann lo­cker mit an­de­ren mit­hal­ten.“Da die Flat­land-Fah­rer ei­nen be­son­de­ren Bo­den­be­lag brau­chen, hat man sich für ei­nen Au­to­scoo­ter ent­schie­den, der am Sams­tag­abend auch als 80er-Jah­re-Eis­lauf­dis­ko dient. Da­bei kön­nen Rol­ler­skates erst­mals aus­ge­lie­hen wer­den. Bei Flat­land wer­den die 20 bes­ten Pro­fis der Welt an­tre­ten, da Köln Teil des World Cir­cuit ist. Die­se Tur­nier­fol­ge ist die in­of­fi­zi­el­le Welt­meis­ter­schaft im Flat­land. Mit da­bei sind der Dort­mund Ke­vin Ni­kul­ski, die Fran­zo­sen Mat­thi­as Dan­dois und Alex Ju­me­lin, der Spa­nier Vi­ki Go­mez, die Ja­pa­ner Ito Ma­sa­to und Sa­to Mi­na­to so­wie der Tsche­che Do­mi­nik Ne­kol­ny.

Die drit­te Dis­zi­plin ist Street. Da­bei wird ein Par­cours auf­ge­baut, der

„Bei Flat­land trifft Break­dance auf Eis­lau­fen, und das auf dem Rad.“

Stephan Prantl Hin­der­nis­se wie Trep­pen oder Hand­läu­fe ent­hält, die man auch im All­tag auf der Stra­ße fin­det. Hier ver­su­chen die Fah­rer in der vor­ge­ge­be­nen Zeit, ei­ne mög­lichst flüs­si­ge Li­nie mit mög­lichst vie­len Tricks zu fah­ren. Bei al­len Dis­zi­pli­nen ge­hen so­wohl Pro­fis als auch Ama­teu­re an den Start. Sehr be­liebt bei den Be­su­chern im Ju­gend­park ist auch Old­school, wo die frü­he­ren Top­fah­rer noch ein­mal ihr Kön­nen zei­gen. Oft kom­men da­bei auch Kla­mot­ten

Or­ga­ni­sa­tor

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.