Po­li­zei in Ita­li­en be­stä­tigt Fol­ter an De­mons­tran­ten

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - POLITIK -

ROM (dpa) Die Po­li­zei in Ita­li­en hat erst­mals of­fi­zi­ell ei­ne Mit­schuld an der Po­li­zei­ge­walt ge­gen De­mons­tran­ten am Ran­de des G 8-Gip­fels in Ge­nua 2001 ein­ge­räumt. „Ich sa­ge klar und deut­lich, dass es Fol­ter gab“, sag­te der ita­lie­ni­sche Po­li­zei­chef Fran­co Ga­b­ri­el­li der Ta­ges­zei­tung „La Re­pubb­li­ca“. Ga­b­ri­el­li sprach über die da­ma­li­gen Vor­fäl­le, ei­nen Mo­nat nach­dem der Eu­ro­päi­sche Ge­richts­hof für Men­schen­rech­te Ita­li­en zum zwei­ten Mal we­gen des bru­ta­len Vor­ge­hens der Po­li­zis­ten ver­ur­teilt hat­te. Seit An­fang Ju­li gilt Fol­ter in dem Land zu­dem als Straf­tat­be­stand. Das drei­tä­gi­ge Gip­fel­tref­fen im Ju­li 2001 wur­de von mas­si­ven Pro­tes­ten be­glei­tet.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.