BGH stärkt Rech­te der Ge­braucht­wa­gen­käu­fer

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - WIRTSCHAFT -

KARLS­RU­HE (dpa) Au­to­händ­ler müs­sen Ver­brau­chern die Kos­ten für den Trans­port ei­nes ka­put­ten Au­tos in die Werk­statt vor­schie­ßen. Das ent­schied der Bun­des­ge­richts­hof und stärk­te da­mit die Rech­te von Ver­brau­chern. Hin­ter­grund war der Streit ei­nes Ber­li­ner Au­to­händ­lers mit ei­ner Kun­din aus Schles­wig-Hol­stein über ei­nen Trans­port­kos­ten­vor­schuss. Nach dem Kauf trat nach An­ga­ben der Käu­fe­rin ein Mo­tor­scha­den auf. Der Händ­ler bot an, den Wa­gen in Ber­lin zu re­pa­rie­ren. Für den Trans­port dort­hin woll­te die Klä­ge­rin ei­nen Vor­schuss von 280 Eu­ro ha­ben. Da sie dar­auf nie ei­ne Ant­wort be­kam, ließ sie das Au­to wo­an­ders re­pa­rie­ren (Az.: VIII ZR 278/16).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.