Neus­ser bei Ver­kehrs­un­fall in Kle­ve ums Le­ben ge­kom­men

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - GESELLSCHAFT -

NEUSS/KLE­VE (lu­kra) Bei ei­nem schwe­ren Ver­kehrs­un­fall in Kle­ve ist am Di­ens­tag­abend ein 48 Jah­re al­ter Neus­ser töd­lich ver­un­glückt. Ge­gen 23.20 Uhr wur­de der Mann von ei­nem Au­to er­fasst. Im Kran­ken­haus er­lag er sei­nen Ver­let­zun­gen.

Der Mann hat­te nach bis­he­ri­gen Er­kennt­nis­sen der Po­li­zei die Fahr­bahn der Nas­sau­er Al­lee über­quert und war da­bei vom Hy­un­dai ei­nes Kle­vers (41) er­fasst wor­den. Die Ver­let­zun­gen, die der 48-Jäh­ri­ge bei dem Zu­sam­men­stoß er­litt, wa­ren am En­de töd­lich. Der Au­to­fah­rer er­litt ei­nen Schock, sein Fahr­zeug wur­de stark be­schä­digt. In­zwi­schen hat sich ei­ne Zeu­gin bei der Po­li­zei gemeldet, die den Un­fall be­ob­ach­tet ha­ben soll. Der Fuß­gän­ger soll dem­nach auf dem Geh- und Rad­weg der Nas­sau­er Al­lee ge­kniet und da­bei ge­schrien ha­ben. Dann sei er auf die Fahr­bahn ge­rannt. Kurz dar­auf hör­te die Zeu­gin ei­nen Knall. Der 48Jäh­ri­ge ist in Neuss amt­lich gemeldet. Er hielt sich zu­letzt je­doch oh­ne Mel­de­an­schrift in Kle­ve auf.

Zur Un­fall­re­kon­struk­ti­on hat die Po­li­zei ei­nen Sach­ver­stän­di­gen hin­zu­ge­zo­gen und den Hy­un­dai si­cher­ge­stellt. Beim Fuß­gän­ger wur­de die Ent­nah­me ei­ner Blut­pro­be an­ge­ord­net. Das Fahr­rad des 48-Jäh­ri­gen fand die Po­li­zei an­ge­ket­tet in der Nach­bar­ge­mein­de Bed­burg-Hau.

FO­TO: SCHULMANN

Die Po­li­zei un­ter­sucht das Un­fall­fahr­zeug.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.