Ru­dern: Ve­ra Span­ke steht im End­lauf der WM

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - SPORT IM RHEIN-KREIS -

NEUSS (-vk) Ve­ra Span­ke hat sich ei­ne Men­ge Stra­pa­zen er­spart. Denn bei den U23-Ru­der-Welt­meis­ter­schaf­ten, die ges­tern im bul­ga­ri­schen Pl­ov­div be­gan­nen, fuhr die 20-Jäh­ri­ge im Tri­kot des Neus­ser Ru­der­ver­eins mit dem deut­schen Leicht­ge­wichts-Dop­pel­vie­rer der Frau­en auf di­rek­tem We­ge ins A-Fi­na­le, das am Sams­tag um 16.03 Uhr im Zeit­plan steht. Was auch den mit­ge­reis­ten Va­ter Bern­hard Span­ke freu­te: „Es geht gut los“, schick­te er ges­tern „son­ni­ge Grü­ße aus Pl­ov­div“in die NGZ-Re­dak­ti­on.

Span­ke und ih­re Team­kol­le­gin­nen Ma­ri­on Reichardt (Leip­zig), Lui­se As­mus­sen (Ve­ge­sack) und Leo­nie Neu­haus (Es­sen) fuh­ren im gest­ri­gen Vor­lauf die mit Ab­stand schnells­te Zeit: In 6:34,950 Mi­nu­ten ge­wan­nen sie vor Groß­bri­tan­ni­en (6:36,720) und der Schweiz (6:38,280). Im zwei­ten Vor­lauf reich­ten Ita­li­en 6:38,970 Mi­nu­ten zum Sieg vor den Nie­der­lan­den (6:41,770) und Aus­tra­li­en (6:46,360). Au­ßer die­sen fünf Boo­ten trifft das von Bun­des­trai­ner Pe­ter Sei­del be­treu­te deut­sche Quar­tett, das in sei­nem Vor­lauf von Be­ginn an in Füh­rung lag, im Fi­na­le noch auf die Vie­rer aus Ös­ter­reich, Dä­ne­mark, Un­garn und den USA.

FO­TO: DRV

Aus­ge­las­se­ne Stim­mung bei der Er­öff­nungs­fei­er in Pl­ov­div, mit­ten­drin: Ve­ra Span­ke (obe­re Rei­he, 3.v.l.).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.