Gu­tes Fa­mi­li­en-Ur­teil

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - STIMME DES WESTENS - VON BIR­GIT MAR­SCHALL

Das Bun­des­so­zi­al­ge­richt hat die Kla­ge zwei­er El­tern­paa­re zu Recht zu­rück­ge­wie­sen. Die El­tern woll­ten durch­set­zen, dass sie ge­gen­über Kin­der­lo­sen nur die Hälf­te des Ren­ten­bei­trags be­zah­len, weil sie Kin­der groß­zie­hen. Das hat das Ge­richt mit dem be­rech­tig­ten Hin­weis ab­ge­lehnt, dass der Staat Fa­mi­li­en be­reits an vie­len Stel­len ent­las­tet. Ins­ge­samt sind es rund 200 Mil­li­ar­den Eu­ro, die er für Fa­mi­li­en mehr ein­setzt als für Kin­der­lo­se.

Kin­der zu ha­ben, ist ei­ne pri­va­te Ent­schei­dung. Der Staat hilft El­tern da­bei, die Kos­ten für Kin­der zu tra­gen, et­wa durch die bei­trags­freie Mit­ver­si­che­rung in der Kran­ken­ver­si­che­rung, durch Kin­der­frei­be­trä­ge bei den Steu­ern, durch kos­ten­lo­se Schu­len, fast über­all kos­ten­lo­se Uni­ver­si­tä­ten oder auch Ki­tas in den ers­ten Le­bens­jah­ren. Er kann an ei­ni­gen Stel­len si­cher noch mehr tun, et­wa für Al­lein­er­zie­hen­de, de­ren Al­ters­vor­sor­ge oft zu wün­schen üb­rig lässt. Er muss aber Fa­mi­li­en nicht na­he­zu al­le fi­nan­zi­el­le Last ab­neh­men, die Kin­der be­deu­ten. Kin­der­lo­se fi­nan­zie­ren über­dies mit ih­ren Steu­ern je­ne In­fra­struk­tur mit, von de­nen nur Fa­mi­li­en be­son­ders pro­fi­tie­ren. BE­RICHT KEIN REN­TEN­RA­BATT FÜR FA­MI­LI­EN, TITELSEITE

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.