Künst­ler über­neh­men die Ra­ke­ten­sta­ti­on

Zum vier­ten Mal fin­det das Pro­jekt „Hom­broich: Sum­mer Fel­lows“statt. Ku­ra­tor ist ein Tän­zer.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - KULTUR IN NEUSS -

NEUSS (NGZ) „Hom­broich : Sum­mer Fel­lows“ist ein Pro­jekt, zu dem sich ei­ne in­ter­na­tio­na­le Grup­pe von Künst­lern auf Ein­la­dung der Stif­tung In­sel Hom­broich auf der Ra­ke­ten­sta­ti­on ein­fin­det. Vom 22. Ju­li bis zum 5. Au­gust wer­den die Künst­ler aus ver­schie­de­nen Spar­ten im Gäst­haus „Klos­ter“woh­nen und auf der Ra­ke­ten­sta­ti­on mit hy­bri­den Per­for­mance-Struk­tu­ren ex­pe­ri­men­tie­ren und neue For­ma­te zur Krea­ti­on und Prä­sen­ta­ti­on von Tanz er­kun­den. Seit 2012 gibt es das Pro­jekt „Sum­mer Fel­lows“, bei dem die Ein­ge­la­de­nen 14 Ta­ge lang das Ge­län­de künst­le­risch zu ver­ein­nah­men.

Ku­ra­tor ist der ser­bi­sche Cho­reo­graf und Tän­zer Sasˇa Asen­tic, der als Fel­low 2013 da­bei war. Er ist Per­for­mance-Künst­ler, Cho­reo­graph und Au­tor der Per­for­mance „My pri­va­te bio-po­li­tics“(2007), die in­ter­na­tio­na­le An­er­ken­nung in über 40 Auf- füh­run­gen in Eu­ro­pa und den USA fand. Er ar­bei­tet re­gel­mä­ßig mit Ana Vu­ja­no­vic, Esz­ter Sa­l­a­mon, Oli­ve­ra Ko­va­ce­vic Crn­jan­ski, Xa­vier Le Roy und Alex­and­re Achour zu­sam­men.

Die bei­den letzt­ge­nann­ten hat er auch zu „Sum­mer Fel­lows“ein­ge­la­den. Da­zu kom­men Chris­ti­ne De Smedt, Scar­let Yu, Emily Hoff­man, Mo­ha­mad Abas­si, Se­bas­ti­an Mat­thi­as, Ju­le Flierl, Ju­lia von Le­li­wa, Mar­lon Bar­ri­os So­la­no, Gil­li­an Walsh, Guo Rui, Fro­si­na Di­movs­ka, Mi­la Pa­viæe­viæ und Dun­ja Crn­jan­ski.

An­ge­sichts der Tat­sa­che, dass die gro­ße Mehr­heit der Tanz­künst­ler ak­tu­ell kei­nen Zu­gang zu grund­le­gen­den Pro­duk­ti­ons­mit­teln hat, wer­den die „Sum­mer Fel­lows“Res­sour­cen und In­fra­struk­tur der zeit­ge­nös­si­schen Tanz­sze­ne kri­tisch be­trach­ten. Dies dient als Aus­gangs­punkt für den Aus­tausch un- ter­schied­li­cher Ar­beits­wei­sen, die die Künst­ler in ih­ren spe­zi­fi­schen Zu­sam­men­hän­gen mit ih­ren Hei­mat­län­der – als da sind Iran, Chi­na, Ser­bi­en, Kroa­ti­en, Deutsch­land, Bel­gi­en, Frank­reich und den USA – ent­wi­ckelt ha­ben.

Die ein­ge­la­de­nen Künst­ler wer­den nicht-stan­dar­di­sier­te Tanz­for­ma­te, die ih­re Ar­beits­be­din­gun­gen, Pro­duk­ti­ons­mit­tel, künst­le­ri­sche Be­lan­ge und Or­ga­ni­sa­ti­ons­for­men re­flek­tie­ren, aus­pro­bie­ren und dis­ku­tie­ren.

Be­su­cher ha­ben am Sams­tag, 28. Ju­li, und am Mitt­woch, 2. Au­gust, die Ge­le­gen­heit, die ak­tu­el­len „Sum­mer Fel­lows“-Künst­ler ken­nen­zu­ler­nen, sie zu be­glei­ten und mit ih­nen auch über po­li­ti­sche Aspek­te ih­rer künst­le­ri­schen Ar­beit und ih­rer Ak­tio­nen ins Ge­spräch zu kom­men.

Die auf der Ra­ke­ten­sta­ti­on le­ben­de Künst­le­rin Kat­ha­ri­na Hins­berg hat­te das Pro­jekt „Hom­broich: Sum­mer Fel­lows“, das nun zum vier­ten Mal statt­fin­det, in­i­tiert. Das Kon­zept wird aber je­des Mal aufs neue ei­nem an­de­ren Ku­ra­tor über­tra­gen.

Das Pro­jekt wird vom Ver­ein zur För­de­rung des Kunst- und Kul­tur­rau­mes Hom­broich un­ter­stützt.

FO­TO: ASEN­TIC

Cho­reo­graf und Tän­zer Sasˇa Asen­tic ist der Ku­ra­tor.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.