Preu­ßen­stra­ße plan­mä­ßig fer­tig

En­de No­vem­ber soll sie be­fahr­bar sein. Doch es gibt auch Pro­ble­me.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - SPORT - VON SI­MON JANS­SEN

NEUSS Die gu­te Nach­richt zu­erst: Die um­fang­rei­chen Bau­maß­nah­men an der Preu­ßen­stra­ße lau­fen nach Plan. Das teil­te Jür­gen Scheer, Spre­cher der In­fra­struk­tur Neuss, auf Nach­fra­ge mit. In fünf Bau­ab­schnit­ten wird in dem Be­reich auf ei­ner Län­ge von 750 Me­tern zwi­schen Thy­wis­sen-Stra­ße und Kon­rad-Ade­nau­er-Ring die Ka­na­li­sa­ti­on er­neu­ert und da­nach der Stra­ßen­raum neu ge­ord­net.

Die Ver­le­gung des Haupt­ka­nals bis zum Kon­rad-Ade­nau­er-Ring ist laut Scheer ab­ge­schlos­sen. Bis An­fang Sep­tem­ber fin­den auf der Preu­ßen­stra­ße Stra­ßen­bau­ar­bei­ten zwi­schen Kon­rad-Ade­nau­er-Ring und der Ein­fahrt zum Lu­kas-Kran­ken­haus statt. Im An­schluss soll die Zu­fahrt zum Kran­ken­haus vom Kon­rad-Ade­nau­er-Ring wie­der mög­lich sein. Da­nach wird der Be­reich zwi­schen Kran­ken­haus­ein­fahrt und Vir­chow­stra­ße wie­der­her­ge­stellt. Dies soll bis En­de No­vem­ber ge­sche­hen, ehe die Preu­ßen­stra­ße wie­der un­ein­ge­schränkt be­fah­ren wer­den kön­ne.

Die von Klaus Kö­nig ge­lei­te­te Beh­ring-Apo­the­ke liegt mit­ten im Be­reich der Bau­stel­le, die be­reits seit mehr als ei­nem Jahr be­steht. An der Stadt übt er zwar kei­ne Kri­tik, den­noch lei­det er un­ter der Maß­nah­me. „Es muss ja ge­macht wer­den – und wir wer­den auch re­gel­mä­ßig über den Fort­schritt in­for­miert“, sagt der 69-Jäh­ri­ge. Doch da sei­ne Apo­the­ke ge­ra­de für äl­te­re Men­schen nur noch schwer zu er­rei­chen ist, be­kla­ge er rund 30 Pro­zent Um­satz­ein­bu­ßen. Sei­nen Bo­ten­dienst hat er aus­ge­wei­tet, um den Ver­lust ein we­nig auf­zu­fan­gen. Doch auch für Kö­nig selbst ist der Weg zur Apo­the­ke müh­sam. Er sitzt im Roll­stuhl und kann sich nur mit­hil­fe ei­nes Hand­bikes den Weg über die Une­ben­hei­ten bah­nen.

Kri­tik an der Stadt gibt es je­doch von ei­nem Ki­osk­be­sit­zer, der eben­falls an der Preu­ßen­stra­ße an­säs­sig ist. „Wir sind nicht dar­über in­for­miert wor­den, ab wann die Bau­stel­le di­rekt vor mei­nem Ki­osk ist. Sonst hät­ten wir un­se­ren Ur­laub in die Zeit le­gen kön­nen“, sagt er. Laut Scheer sei­en die be­trof­fe­nen An­woh­ner je­doch per Brief­kas­ten­ein­wurf in­for­miert wor­den.

FO­TO: JASI

Bis An­fang Sep­tem­ber fin­den auf der Preu­ßen­stra­ße Stra­ßen­bau­ar­bei­ten zwi­schen Kon­rad-Ade­nau­er-Ring und der Ein­fahrt zum „Lu­kas“statt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.