Stra­ßen­ver­kehrs­amt: An­de­re Städ­te sol­len hel­fen

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - LANDESHAUPTSTADT DÜSSELDORF -

(ujr) Be­schäf­tig­te an­de­rer Städ­te könn­ten da­bei hel­fen, den Be­ar­bei­tungs­stau im Düs­sel­dor­fer Stra­ßen­ver­kehrs­amt auf­zu­lö­sen. Der städ­ti­sche Per­so­nal­de­zer­nent Andre­as Mey­er-Fal­cke will auf die Part­ner der kom­mu­na­len Ko­ope­ra­ti­on ITK Rhein­land zu­ge­hen und die­se Mög­lich­keit er­ör­tern. Die Idee ist Aus­fluss der Kri­se, die es bei der KfZZu­las­sungs­stel­le am Hö­her­weg gab. Die Au­to­händ­ler hat­ten sich be­schwert, weil sie bis zu fünf Ta­ge auf Zu­las­sun­gen war­ten muss­ten. Die städ­ti­schen Mit­ar­bei­ter hat­ten Son­der­schich­ten ge­fah­ren, um die An­trä­ge ab­zu­ar­bei- ten. Teils blie­ben um die 200 An­trä­ge lie­gen.

In die­ser Wo­che kam Mey­er- Fal­cke mit Ro­bert Ra­de­ma­cher, dem Ge­schäfts­füh­rer der Au­tomei­le, und drei wei­te­ren Au­to­händ­lern zu­sam­men. „Wir sind sehr zu­frie­den“, re­sü­mier­te Ra­de­ma­cher das Ge­spräch. Fast die Hälf­te der Stel­len in der Zu­las­sung sei nicht be­setzt, Mey­er-Fal­cke ha­be ver­si­chert, dies än­dern zu wol­len. Zu­dem wol­le man durch Di­gi­ta­li­sie­rung mehr Pl­an­bar­keit er­rei­chen. Die Idee: Die Händ­ler tra­gen in EDV-Mas­ken Da­ten ein, so dass die Stadt früh­zei­tig se­hen kann, wel­cher Be­ar­bei­tungs­be­darf ent­steht. „An die­ser Stel­le könn­ten wir dann mit an­de­ren Städ- ten ko­ope­rie­ren“, so Mey­erFal­cke.

RP-FO­TOS: HJBA, END

Ro­bert Ra­de­ma­cher (l), Andre­as Mey­er-Fal­cke

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.