Frau hat kei­ne Er­in­ne­rung an zer­kratz­te Au­tos

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - LANDESHAUPTSTADT DÜSSELDORF -

OBER­BILK (wuk) Ab­ge­bro­chen hat das Amts­ge­richt den Pro­zess ge­gen ei­ne 32-jäh­ri­ge Frau, die in ei­ner Fe­bru­ar­nacht 2016 in Ober­bilk 17 Au­tos zer­kratzt ha­ben soll. Ein Zeu­ge (31) hat­te da­mals auf sei­nem Heim­weg be­ob­ach­tet, wie die An­ge­klag­te an et­li­chen ge­park­ten Fahr­zeu­gen tie­fe Lack­krat­zer hin­ter­ließ. Da­nach ha­be sie kehrt ge­macht und auch auf der an­de­ren Stra­ßen­sei­te Au­tos zer­kratzt.

Ih­re An­wäl­tin be­ton­te ges­tern, dass die 32-Jäh­ri­ge zwar am Tat­ort ge­we­sen sei, doch nach er­heb­li­chem Al­ko­hol­ge­nuss in je­ner Nacht kei­ne kon­kre­te Er­in­ne­rung mehr dar­an zu ha­ben, was da­mals vor­ge­fal­len ist. Die Ver­tei­di­ge­rin er­klär­te zu­dem, die An­ge­klag­te sei zu­vor mehr­fach Op­fer von Ge­walt­ta­ten ge­wor­den, da­her da­mals psy­chisch la­bil und in ärzt­li­cher Be­hand­lung ge­we­sen.

Die Rich­te­rin hat den Pro­zess um die Sach­be­schä­di­gun­gen mit ei­nem Ge­samt­scha­den von et­wa 10.000 Eu­ro ab­ge­bro­chen. Die An­ge­klag­te und ih­re An­wäl­tin sol­len nun Un­ter­la­gen zur da­ma­li­gen psy­chi­schen Ver­fas­sung der 32-Jäh­ri­gen vor­le­gen. Erst da­nach wird ent­schie­den, wann und wie der Pro­zess wei­ter geht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.