Ser­vice­heft bie­tet Ori­en­tie­rungs­hil­fe

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - AUTO&MOBIL -

(tmn) Wer ei­nen Ge­braucht­wa­gen oh­ne Ser­vice­heft kauft, geht un­ter Um­stän­den ein Ri­si­ko ein. Das Feh­len des Ser­vice­hef­tes sei meist ein Zei­chen da­für, dass der Ver­käu­fer et­was ver­ber­gen möch­te und mit dem Au­to et­was nicht stimmt, warnt der TÜV Thü­rin­gen. Das gilt zum Bei­spiel für den Ki­lo­me­ter­stand. Auf­merk­sam wer­den soll­ten Kauf­in­ter­es­sen­ten bei stark ab­ge­nutz­ten Sit­zen oder ei­nem ab­ge­grif­fe­nen Lenk­rad bei Ki­lo­me­ter­stän­den un­ter 100.000 Ki­lo­me­tern. Bei ei­nem Kauf aus pri­va­ter Hand ist in der Re­gel ei­ne Ge­währ­leis­tung aus­ge­schlos­sen. Al­ler­dings haf­tet der Ver­käu­fer, wenn er be­wusst fal­sche An­ga­ben zum Ta­chostand oder der ver­meint­li­chen Un­fall­frei­heit des Au­tos macht. Des­halb soll­ten sich Käu­fer im­mer den Ki­lo­me­ter­stand und et­wai­ge Un­fall­schä­den auch im Kauf­ver­trag auf­füh­ren las­sen.

FO­TO: KAI REMMERS

Beim Pri­vat­kauf auf den Ki­lo­me­ter­stand ach­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.