Auf Som­mer­ge­wit­ter folgt Herbst­wet­ter

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - PANORAMA -

FRANKFURT/BER­LIN (dpa) Schwe­re Ge­wit­ter und Stark­re­gen ha­ben am Wo­che­n­en­de wei­te Tei­le Deutsch­lands heim­ge­sucht und vie­ler­orts die Ein­satz­kräf­te in Atem ge­hal­ten. Un­wet­ter gab es vom Bo­den­see bis nach Bran­den­burg, Blitz­ein­schlä­ge setz­ten et­li­che Häu­ser in Brand. In Ber­lin wur­de zum zwei­ten Mal bin­nen ei­nes Mo­nats der Aus­nah­me­zu- stand aus­ge­ru­fen. In Nie­der­sach­sen kam am Sams­tag­abend ein Mann ums Le­ben, als sein Au­to in der Nä­he von Au­rich bei Stark­re­gen von der Fahr­bahn ab­kam. Der 48-Jäh­ri­ge starb an der Un­fall­stel­le.

In Ber­lin lie­fen am Sams­tag­nach­mit­tag Kel­ler voll, und Bäu­me stürz­ten um, wie ein Spre­cher der Feu­er­wehr sag­te. Die Feu­er­wehr rück­te zu 435 wet­ter­be­ding­ten Ein­sät­zen aus. In Char­lot­ten­burg ver­ur­sach­te ver­mut­lich ein Blitz­schlag ei­nen Dach­brand in ei­nem sechs­ge­schos­si­gen Wohn- und Ge­schäfts­haus. Auch in Hes­sen, Bran­den­burg, Rhein­lan­dP­falz, Thü­rin­gen, Sach­sen-An­halt und im Saar­land gab es hef­ti­gen Re­gen. Schon in der Nacht zu Sams­tag wa­ren Un­wet­ter über Süd­deutsch- land hin­weg­ge­zo­gen. Am stärks­ten war die Bo­den­see-Re­gi­on be­trof­fen. Dort wur­den meh­re­re Zug­stre­cken we­gen um­ge­stürz­ter Bäu­me oder ab­ge­rutsch­ter Hän­ge ge­sperrt.

In den kom­men­den Ta­gen lässt Tief „Zla­tan“die Tem­pe­ra­tu­ren pur­zeln und bringt kräf­ti­gen Re­gen. Für den Wes­ten so­wie Bay­ern, Sach­sen und Thü­rin­gen rech­net der DWD mit bis zu 100 Li­tern pro Qua­drat­me­ter in­ner­halb von 48 St­un­den. Auch in Tei­len von Rhein­lan­dP­falz wie der Ei­fel und dem Wes­ter­wald kann es er­gie­big reg­nen. Bis Frei­tag sind eher herbst­li­che Höchst­wer­te zwi­schen 15 und 24 Grad an der Ta­ges­ord­nung. Aus­sicht auf Wet­ter­bes­se­rung be­steht erst für das nächs­te Wo­che­n­en­de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.