Ei­ne Ka­no­ne für den Kehl­turm

Die Ver­ei­ni­gung der Hei­mat­freun­de war­tet auf die Ge­neh­mi­gung des Mo­dells.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - KRUSCHEL ERKLÄRT’S - VON SI­MON JANSSEN

NEUSS Wenn dem­nächst ei­ne Feld­schlan­ge auf dem Kehl­turm zu fin­den ist, dann müs­sen sich Men­schen, die Angst vor Rep­ti­li­en ha­ben, trotz­dem kei­ne Sor­gen ma­chen. Denn bei der Feld­schlan­ge han­delt es sich in Wirk­lich­keit um ei­ne Ka­no­ne, die vor Jahr­hun­der­ten zur Ver­tei­di­gung ver­wen­det wur­de.

Be­reits seit 2012 setzt sich die Ver­ei­ni­gung der Hei­mat­freun­de da­für ein, dass ein Nach­bau des Ka­no­nen­typs den Kehl­turm ziert. Doch nun kommt so rich­tig Be­we­gung in die Sa­che. „Das Mo­dell ist so gut wie fer­tig. Es ist die Re­plik ei­ner Ka­no­ne, die im Jahr 1474/1475 durch­aus dort ge­stan­den ha­ben könn­te“, sagt Christoph Napp-Saar­bourg, Vor­sit­zen­der der Hei­mat­freun­de, der hin­zu­fügt: „Wir war­ten nur noch auf die Ge­neh­mi­gung der Stadt.“

Doch es ist nicht der ers­te Ent­wurf, den die Hei­mat­freun­de der Stadt ha­ben zu­kom­men las­sen. Bei ei­ner vor­an­ge­gan­ge­nen Ver­si­on er­wies sich das ge­plan­te Mo­dell zu­nächst als zu schwer. Zu­dem fehl­ten laut Napp-Saar­bourg wich­ti­ge In­for­ma­tio­nen – zum Bei­spiel, ob die Ka­no­ne be­weg­lich ist und ob sie tat­säch­lich schie­ßen kön­nen soll. Bei­des wer­de nicht der Fall sein. „Die­se In­fos spie­len für ei­ne Ge­neh­mi­gung na­tür­lich ei­ne wich­ti­ge Rol­le. Da ha­ben wir zu Be­ginn vi­el­leicht et­was zu all­ge­mein for­mu­liert“, gibt der Vor­sit­zen­de zu. Das ak­tu­el­le Ge­wicht des Ka­no­nen­mo­dells sei je­doch in Ord­nung.

Zwar sei die Idee für das Pro­jekt be­reits im Jahr 2012 ent­stan­den. „Es hat sich aber im­mer wie­der ver­zö­gert, weil die Bau­plä­ne des Turms nicht zu­gäng­lich wa­ren. Auch die mög­li­che Be­las­tung muss­te zu­nächst er­mit­telt wer­den“, sagt Napp-Saar­bourg.

Die Plat­zie­rung der Ka­no­ne soll dar­über hin­aus nicht zu­fäl­lig ge­wählt wer­den. Da frü­her Fein­de aus dem Os­ten ab­ge­schreckt wer­den soll­ten, soll auch die Re­plik gen Os­ten zei­gen. Napp-Saar­bourg macht auf das Mo­dell im Ober­tor auf­merk­sam, wo ei­ne so­ge­nann­te Feld­schlan­ge ab­ge­bil­det ist. „Da­ran ha­ben wir uns ori­en­tiert“, sagt der Vor­sit­zen­de der Ver­ei­ni­gung der Hei­mat­freun­de.

ARCHIV-FOTO: WOI

Dort, wo frü­her Ka­no­nen plat­ziert wa­ren, soll mög­lichst bald ei­ne Re­plik ei­ner so­ge­nann­ten Feld­schlan­ge zu fin­den sein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.