Tour ab­ge­bro­chen: Bie­ber will re­la­xen

150 Kon­zer­te hat der Ka­na­di­er auf sei­ner ak­tu­el­len Tour ge­spielt – die letz­ten 15 fal­len aus.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - PANORAMA -

NEW YORK (dpa) Pop­star Jus­tin Bie­ber (23) bricht sei­ne Welt­tour­nee ab. Auf­grund von „un­vor­her­ge­se­he­nen Um­stän­den“müs­se der Sän­ger die rest­li­chen Kon­zer­te der „Pur­po­se“-Tour ab­sa­gen, hieß es auf Bie­bers Web­site. „Jus­tin liebt sei­ne Fans und hasst es, sie ent­täu­schen zu müs­sen.“Der Mu­si­ker dan­ke sei­nen Fans für die Un­ter­stüt­zung bei den bis­he­ri­gen Kon­zer­ten der Tour – mehr als 150 auf sechs Kon­ti­nen- ten. „Aber nach sorg­fäl­ti­ger Über­le­gung hat er ent­schie­den, kei­ne wei­te­ren Shows mehr zu spie­len.“Die Kos­ten für die Ti­ckets wür­den er­stat­tet.

Al­les sei gut, ver­si­cher­te Bie­ber ei­nem Re­por­ter des US-Ma­ga­zins „TMZ“. Auf die Fra­ge, ob er ein­fach ge­nug vom Tour­le­ben ha­be, sag­te der Sän­ger „ja, ich bin seit zwei Jah­ren auf Tour“. Jetzt freue er sich auf ein biss­chen Frei­zeit. „Ein­fach aus- ru­hen und re­la­xen“wol­le er in den kom­men­den Wo­chen – und Mo­tor­rad fah­ren.

Auf dem Tour­plan stan­den noch 15 Kon­zer­te in den USA und Asi­en. Bie­bers Fans re­agier­ten in den so­zia­len Me­di­en mit Ent­täu­schung und Wut auf die Ab­sa­ge. „Na­tür­lich lie­be ich ihn noch im­mer mit al­lem, was ich ha­be, aber im Mo­ment will ich ihm ein­fach nur ei­ne klat­schen“, schrieb ein Fan.

Rü­cken­de­ckung für sei­ne Ent­schei­dung be­kam Bie­ber auch von sei­nem Sän­ger-Kol­le­gen John May­er. „Wenn je­mand sei­ne rest­li­chen Tour-Auf­trit­te ab­sagt, be­deu­tet das, dass er sich ge­scha­det hät­te, wenn er wei­ter­ge­macht hät­te“, twit­ter­te der Sän­ger. „Wir ha­ben in letz­ter Zeit so vie­le groß­ar­ti­ge Künst­ler ver­lo­ren. Ich sa­ge: Dau­men hoch, Jus­tin, dass du ge­merkt hast, dass es Zeit ist ab­zu­sa­gen.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.