Asyl­an­trä­ge in Deutsch­land

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - STIMME DES WESTENS -

2015 hat­ten 476.649 Men­schen in Deutsch­land Asyl be­an­tragt. 2016 er­reich­te die An­zahl der Asyl­an­trä­ge ei­nen Höchst­stand: Zwi­schen Ja­nu­ar und De­zem­ber 2016 zähl­te das Bun­des­amt für Mi­gra­ti­on und Flücht­lin­ge (Bamf) 745.545 Er­stund Fol­ge­an­trä­ge auf Asyl und da­mit mehr als im Vor­jahr.

Im bis­he­ri­gen Be­richts­jahr 2017 nahm das Bun­des­amt 101.029 Erst­an­trä­ge ent­ge­gen. Die meis­ten An­trag­stel­ler wa­ren Flücht­lin­ge, die aus Sy­ri­en (23.599 Erst­an­trä­ge), dem Irak (10.044 Erst­an­trä­ge) und Af­gha­nis­tan (9.626) nach Deutsch­land ka­men. Im Ver­gleichs­zeit­raum des Vor­jah­res wur­den 387.675 Erst­an­trä­ge ge­stellt; das be­deu­tet al­so ei­nen Rück­gang der An­trags­zah­len um 73,9 % im Ver­gleich zum Vor­jahr.

Die Ver­tei­lung auf die Bun­des­län­der er­folgt nach dem so­ge­nann­ten Kö­nig­stei­ner Schlüs­sel. Im Zei­t­raum Ja­nu­ar bis Ju­ni 2017 wur­den in NRW 32.122 An­trä­ge ge­stellt. Da­mit liegt es vor Bay­ern (12.921) und Ba­den Würt­tem­berg (11.290) auf Platz eins.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.