„Treff 3“setzt sei­ne Ar­beit im Rhein­park­cen­ter fort

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - MEDIEN -

NEUSS (NGZ) Die Zu­kunft des „Treff 3“ist ge­si­chert. Die Ju­gend­ein­rich­tung kann am Stand­ort im sie­ben­ge­schos­si­gen Bü­ro­kom­ple­xes an der Gör­lit­zer Stra­ße 3, in dem bis Ja­nu­ar 2010 das Lan­des­amt für Be­sol­dung und Ver­sor­gung NRW an­ge­sie­delt war, blei­ben. Das Ge­bäu­de wur­de von der „So­li­da­re Re­al Esta­te Hol­ding plc“ge­kauft, der In­ves­tor mit Sitz auf Mal­ta plant dort 200 Kleinst­woh­nun­gen mit ei­ner Grö­ße von 20 bis 50 Qua­drat­me­tern. Zu­nächst schien un­klar, ob der „Treff 3“am Stand­ort er­hal­ten blei- ben kann. Laut Dia­ko­nie-Vor­stand Chris­toph Har­vers – die Dia­ko­nie ist Trä­ger des „Treff 3“– war der Ver­trag für die Räu­me we­gen un­ter­schied­li­cher Miet­vor­stel­lun­gen vor­sorg­lich zu En­de Ok­to­ber ge­kün­digt wor­den. Die Po­li­tik be­auf­trag­te dar­auf­hin die Ver­wal­tung, zu­sam­men mit dem Trä­ger ei­ne Lö­sung für die lü­cken­lo­se Fort­set­zung der Ju­gend- und So­zi­al­ar­beit im Rhein­park­cen­ter zu fin­den. Das ist nun ge­lun­gen.

Ju­gend- und So­zi­al­de­zer­nent Ralf Hör­sken teil­te jetzt die Ei­ni­gung mit. „Nach gu­ten Ge­sprä­chen zwi- schen dem In­ves­tor ,So­li­da­re Re­al Esta­te Hol­ding’, der Dia­ko­nie und dem Ju­gend­amt konn­te der Fort­be­stand der er­folg­rei­chen Ar­beit am be­währ­ten Ort ge­si­chert wer­den“, er­klärt er. Die Ge­sprä­che sei­en of­fen und kon­struk­tiv ge­we­sen. Da­bei sei schnell klar­ge­macht wor­den, wie wich­tig die Ge­mein­we­sen­ar­beit im „Treff 3“für den Stadt­teil sei.

Das Ge­bäu­de soll sa­niert und um­ge­baut wer­den. Die Kon­se­quenz: ei­ne laut Stadt „An­pas­sung an markt­üb­li­che Ver­mie­tungs­prei­se“. Da die Dia­ko­nie die­se nicht mit den bis­he­ri­gen För­der­mit­teln be­strei­ten kann, sol­len die städ­ti­schen För­der­mit­tel er­höht wer­den. Zur Hö­he gab es ges­tern kei­ne An­ga­ben.

Bei der Po­li­tik kommt die Nach­richt über den Er­halt des „Treff 3“gut an. „Das ist ei­ne gu­te Nach­richt für den Stadt­teil am Rhein“, teilt Hel­ga Koene­mann (CDU) mit. Auch Micha­el Zie­ge (SPD) ist über­zeugt: „In den neu­en Räu­men kann der ,Treff 3’ sei­ne An­ge­bo­te bes­ser aus­üben und da­mit ge­ziel­ter die An­woh­ner an­spre­chen.“Die Grü­nen äu­ßer­ten sich eben­falls po­si­tiv.

AR­CHIV­FO­TO: STADT NEUSS

Ralf Hör­sken spricht von kon­struk­ti­ven Ge­sprä­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.