Bun­des­tags­wahl: Di­rekt­kan­di­da­ten ste­hen jetzt fest

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - LANDESHAUPTSTADT DÜSSELDORF -

(lai) Am 24. Sep­tem­ber ist Bun­des­tags­wahl und die Düs­sel­dor­fer je­weils ei­nen Po­li­ti­ker in ih­rem Wahl­kreis di­rekt in das neue Par­la­ment wäh­len. Ges­tern hat nun der Kreis­wahl­aus­schuss im Rat­haus un­ter der Lei­tung von Ord­nungs­de­zer­nent Chris­ti­an Zaum die Zu­las­sung der von den Par­tei­en ein­ge­reich­ten Wahl­vor­schlä­ge mit den Di­rekt­kan­di­da­ten be­schlos­sen.

Um ein Di­rekt­man­dat kämp­fen so­mit im Wahl­kreis 106 Düs­sel­dorf I: Tho­mas Jar­zom­bek (CDU), Phil­ipp Ta­cer (SPD), Pau­la Els­holz (Bünd­nis 90/Grü­nen), Udo Adam Bonn (Die Lin­ke), Ma­rie-Ag­nes Strack-Zim­mer­mann (FDP), Gui­do Die­tel (AfD) und Her­bert Nuss­baum (MLPD). Zu die­sem Wahl­kreis ge­hö­ren die Stadt­be­zir­ke 1, 2, 4, 5, 6 und 7. Dort kön­nen Wäh­ler am 24. Sep­tem­ber für ei­nen die­ser Kan­di­da­ten ihr Kreuz ma­chen. Im Wahl­kreis 107 Düs­sel­dorf II wol­len in den Bun­des­tag ein­zie­hen: Syl­via Pan­tel (CDU), Andre­as Rim­kus (SPD), Uwe Warnecke (Bünd­nis 90/Grü­nen), Sah­ra Wa­genk­necht (Die Lin­ke), Se­bas­ti­an Reh­ne (FDP), Jes­si­ca Ma­lisch (AfD) und Dag­mar Eber­hard-For­sch­ner (MLPD). Ge­wählt wer­den kön­nen sie in den Stadt­be­zir­ken 3, 8, 9 und 10.

Die Vor­schlä­ge für bei­de Wahl­krei­se wur­den vom Aus­schuss ein­stim­mig be­schlos­sen, Ein­rei­chung und Da­ten der Kan­di­da­ten wa­ren al­le­samt re­gel­kon­form.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.