Das Kaars­ter Ka­ba­rett fei­ert sei­nen 30. Ge­burts­tag

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - KAARST -

KAARST (NGZ) Schon im Jahr 1988 hat­te Kaarst ein hoch­ka­rä­ti­ges Kul­tur­pro­gramm zu bie­ten. El­mar Spin­nen, mit­ver­ant­wort­lich für das Ka­ba­rett­pro­gramm, fand bei ei­ner Re­cher­che im Ar­chiv ei­ne Sit­zungs­vor­la­ge für den Kul­tur­aus­schuss, da­tiert mit 12. Ja­nu­ar 1988. Dar­in schla­gen der da­ma­li­ge Kul­tur­amts­lei­ter Her­bert Sand­kau­len und der Kul­tur­de­zer­nent Die­ter Clot­ten ein um­fang­rei­ches Kul­tur­pro­gramm 1988 vor, das dann auch ent­spre­chend be­schlos­sen wur­de. Das Pro­gramm be­inhal­te­te Kunst­aus­stel­lun­gen, Thea­ter­vor­stel­lun­gen, Jazz­kon­zer­te, Klas­si­sche Kon­zer­te, Klein­kunst und vor al­lem Ka­ba­rett.

„Das Ka­ba­rett­pro­gramm ist fes­ter Be­stand­teil un­se­res Kul­tur­an­ge­bo­tes und weit über un­se­re Stadt­gren- zen hin­aus be­kannt und nach­ge­fragt. Ich freue mich, dass wir auf ei­ne solch lan­ge Spiel­zeit zu­rück­bli­cken kön­nen und bin si­cher, dass wir auch in der Zu­kunft noch vie­le in­ter­es­san­te Künst­ler in Kaarst be­grü­ßen kön­nen“so Bür­ger­meis­te­rin Ul­ri­ke Ni­en­haus. 1988 tra­ten im AEF be­reits Künst­ler auf, de­ren Na­men heu­te noch ei­nen gro­ßen Klang ha­ben: die be­reits ver­stor­be­nen Le­gen­den Die­ter Hil­de­brandt und Hans Die­ter Hüsch so­wie Mat­thi­as Rich­ling, Tho­mas Frei­tag, Mat­thi­as Deutsch­mann, Kom(m)ödchen und die Black Fööss.

Im Ju­bi­lä­ums­jahr wer­den in Kaarst ins­ge­samt 66 Shows an­ge­bo­ten, be­vor dann im Jah­re 2019 die Sa­nie­rung des Al­bert-Ein­stein-Fo­rums an­steht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.