An­ti-Po­li­zei-De­mo in der Ci­ty blieb fried­lich

Rund 500 Be­am­te si­cher­ten den Pro­test­zug, der sich ge­gen den Ein­satz beim G-20-Gip­fel rich­te­te.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - LANDESHAUPTSTADT DÜSSELDORF -

(sg) Mit ei­nem Groß­auf­ge­bot hat die Po­li­zei am Sams­tag­nach­mit­tag ei­ne ge­gen sie selbst ge­rich­te­te De­mons­tra­ti­on durch die In­nen­stadt be­glei­tet. Un­ter dem Mot­to „Ham­burg ist über­all – über­all ist Wi­der­stand“hat­ten ver­schie­de­ne Grup­pen aus dem links­ex­tre­men La­ger lan­des­weit da­zu auf­ge­ru­fen, in Düs­sel­dorf ge­gen „die Po­li­zei“und für Ver­samm­lungs- und Mei­nungs­frei­heit zu de­mons­trie­ren.

Knapp 150 De­mons­tran­ten folg­ten die­sem Auf­ruf. Sie for­der­ten auf Trans­pa­ren­ten den Aus­schluss der Po­li­zei aus der Ge­werk­schafts­ar­beit („Wir brau­chen die Ge­werk­schaf­ten als Kampf­or­ga­ni­sa­tio­nen“) und schwo­ren „Kein Ver­ge­ben und Ver­ges­sen“für die bei den G-20-Kra­wal­len in Ham­burg ver­letz­ten De­mons­tran­ten.

Die An­lie­ger des Zug­wegs zeig­ten we­nig Ver­ständ­nis für die Bot­schaf­ten der Pro­test­ler. Vor al­lem an der Kö hat­ten Händ­ler und Gas­tro­no­men, die am Vor­tag von der Po­li­zei über die ge­plan­te De­mo in­for­miert wor­den wa­ren, über­legt, ih­re Ge­schäf­te vor­sichts­hal­ber zu ver­bar­ri­ka­die­ren und Ter­ras­sen ab­zu­bau­en, schließ­lich aber dar­auf ver­zich­tet. Es wä­re auch nicht nö­tig ge­we­sen, die De­mons­tran­ten blie­ben fried­lich und mach­ten sich über das aus ih­rer Sicht un­nö­ti­ge Auf­ge­bot der Po­li­zei lus­tig. Die zog an­ge­sichts der deut­lich ge­rin­ge­ren Teil­neh­mer­zahl (an­ge­kün­digt wa­ren 250 De­mons­tran­ten) früh­zei­tig meh­re­re Ein­hei­ten zu­rück.

Nach der Schluss­kund­ge­bung am Fürs­ten­platz wur­de ei­ner der Red­ner un­ter laut­star­kem Pro­test der De­mons­tran­ten über­prüft. Die Per­so­na­li­en­fest­stel­lung stand laut Po­li­zei je­doch nicht mit der De­mo in Zu­sam­men­hang.

FO­TO: ORTHEN

Die De­mo zog vom DGB-Haus über die Ost­stra­ße zur Kö­nigs­al­lee.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.