Eis­ho­ckey trau­ert um 1976er Le­gen­de Lo­renz Funk

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - SPORT -

MÜN­CHEN (sid) Das deut­sche Eis­ho­ckey trau­ert um ei­nen sei­ner größ­ten Spie­ler: Lo­renz „Lenz“Funk se­ni­or ist tot. Der lang­jäh­ri­ge Na­tio­nal­spie­ler er­lag in der Nacht von Don­ners­tag auf Frei­tag im Al­ter von 70 Jah­ren ei­nem lan­gen Krebs­lei­den, wie der Deut­sche Eis­ho­ckey Bund (DEB) mit­teil­te. Funk war ei­ne In­sti­tu­ti­on im deut­schen Eis­ho­ckey und ge­hör­te zur Olym­pia­mann­schaft von 1976, die in Inns­bruck sen­sa­tio­nell Bron­ze ge­wann. Funk trug das Tri­kot der DEB-Aus­wahl 225 Mal, nahm an 13 Welt­meis­ter­schaf­ten so­wie an drei Olym­pi­schen Spie­len teil. Der baum­lan­ge Stür­mer fei­er­te ins­ge­samt drei deut­schen Meis­ter­ti­tel (1966/EC Bad Tölz, 1974, 76/Ber­li­ner SC).

„Die Nach­richt macht uns tief be­trof­fen, sehr trau­rig und nach­denk­lich“, sag­te DEB-Prä­si­dent Franz Reindl, der mit Funk noch ge­mein­sam auf dem Eis stand. Nach sei­ner Spie­ler­kar­rie­re war Funk un­ter an­de­rem als Ma­na­ger bei den Eis­bä­ren Ber­lin tä­tig. Er ha­be trotz sei­ner schwe­ren Krank­heit das Eis­ho­ckey ver­kör­pert und ge­lebt, schrieb der DEB. Funk ha­be sein Le­ben lang dar­an ge­ar­bei­tet, das Eis­ho­ckey in Deutsch­land bes­ser zu ma­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.