Film­re­gis­seu­rin er­hält Kant-Preis

Nordwest-Zeitung - - KULTUR -

FREI­BURG/ DPA – Die sau­di-ara­bi­sche Film­re­gis­seu­rin Hai­faa al Man­sour („Das Mäd­chen Wad­j­da“) ist vier Jah­re nach ih­rem Kin­o­de­büt mit dem 6. Im­ma­nu­el-Kant-Welt­bür­gerP­reis aus­ge­zeich­net wor­den. Die 42-Jäh­ri­ge nahm den mit 15 000 Eu­ro do­tier­ten Preis am Sonn­abend in Frei­burg ent­ge­gen.

Als ers­te Film­re­gis­seu­rin Sau­di-Ara­bi­ens ha­be sie mit dem 2012 vor­ge­stell­ten Ki­no­film „Das Mäd­chen Wad­j­da“welt­weit gro­ßen Zu­spruch ge­fun­den, sag­te ein Spre­cher der in Frei­burg an­säs­si­gen Kant­stif­tung. Sie gel­te als be­deu­ten­de Hoff­nungs­trä­ge­rin für die Film­kunst in der ara­bi­schen Welt, spre­che ta­bui­sier­te The­men an und durch­bre­che da­mit Mau­ern des Schwei­gens.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.