Fahr­gäs­te: Be­darf für Nacht­zü­ge

Nordwest-Zeitung - - WIRTSCHAFT -

BER­LIN/ DPA – Für Nach­t­rei­se­zü­ge gibt es aus Sicht des Fahr­gast­ver­bands Pro Bahn noch im­mer ei­nen Be­darf. Das gel­te vor al­lem für lan­ge Stre­cken mit ei­ner Fahr­zeit von mehr als acht St­un­den, sag­te Pro-Bahn-Spre­cher Ste­fan Bark­leit in Ber­lin. „Sol­che Dis­tan­zen las­sen sich auch im Hoch­ge­schwin­dig­keits­ver­kehr tags­über nicht sinn­voll ab­bil­den.“

Nicht nur für Ur­lau­ber, son­dern auch für Ge­schäfts­leu­te sei es durch­aus ei­ne Al­ter­na­ti­ve zum Flug, et­wa von Ham­burg nach Zü­rich im Schlaf- oder Lie­ge­wa­gen zu rei­sen. Nach ei­ner Nacht­fahrt im Zug kön­ne man am nächs­ten Mor­gen aus­ge­schla­fen am Ziel­ort ei­nen Ter­min wahr­neh­men.

Es sei „sehr er­freu­lich“, dass die Ös­ter­rei­chi­schen Bun­des­bah­nen (ÖBB) am 11. De­zem­ber „ei­nen gu­ten Teil“des Nacht­zug­ver­kehrs in Deutsch­land über­neh­men woll­ten, den die DB auf­gibt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.