Ban­ken im Blick

Nordwest-Zeitung - - WIRTSCHAFT -

Die

Ban­ken­land­schaft ist in ei­nem ra­di­ka­len Wan­del – al­lein schon we­gen der Di­gi­ta­li­sie­rung und an­dau­ern­den Nied­rig­zins­po­li­tik der EZB, die die Er­trä­ge der In­sti­tu­te nach­hal­tig drückt. Auf­se­hen er­re­gen bun­des­weit zu­dem nicht en­den­de, schwer zu er­tra­gen­de Son­der­fak­to­ren bei der Deut­schen Bank.

Dass Ban­ken auch im Nord­wes­ten ein Ge­sprächs­the­ma sind, hat seit der ver­gan­ge­nen Wo­che aber ei­nen ganz spe­zi­el­len re­gio­na­len Grund: Die Ol­den­bur­gi­sche Lan­des­bank AG, ein Ju­wel der Re­gi­on, dürf­te ei­nen neu­en Groß­ak­tio­när be­kom­men. Die Al­li­anz Deutsch­land stellt ihr Pa­ket (90 Pro­zent) je­den­falls zum Ver­kauf. Dies dürf­te ei­ne mehr­wö­chi­ge Pha­se der Un­si­cher­heit be­deu­ten – vor al­lem für die Mit­ar­bei­ter. Bleibt es bei weit­ge­hen­der Ei­gen­stän­dig­keit und re­gio­na­le­mGe­schäfts­an­satz mit al­len bis­he­ri­gen Fi­lia­len?

Die un­ge­wöhn­lich bun­te Ban­ken­land­schaft gilt seit Lan­gem als ei­ne Stär­ke der Re­gi­on. Sie soll­te er­hal­ten blei­ben. Man darf hier des­halb nicht gleich­gül­tig zu­se­hen, wer letzt­lich bei der OLB zum Zu­ge kommt. Ob sich zu dem The­ma im Nord­wes­ten selbst, aus ei­ge­nem In­ter­es­se, noch et­was regt? So et­was gab es vor Jah­ren be­reits ein­mal. @ Be­stel­len Sie bei In­ter­es­se kos­ten­los den News­let­ter der Wirtschaftsredaktion: www.nwzonline.de/mi­mi

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.