KRA­MER TRIFFT FÜR VFB GE­GEN EX-CLUB

„Hirsch-Ra­gout“schmeckt Lü­beck gar nicht – Tor-De­li­ka­tes­se von Fran­zis­kus

Nordwest-Zeitung - - SPORT - BILD: PATTEN

Die Gäs­te bis­sen sich an der De­fen­si­ve der Ol­den­bur­ger die Zäh­ne aus. Fran­zis­kus und Pol­lasch dreh­ten die zu­nächst et­was auf Spar­flam­me kö­cheln­de Of­fen­si­ve auf.

OL­DEN­BURG – Ei­ne Pri­se At­lé­ti­co, ein Schuss Bay­er und ganz viel VfB: Das Fuß­ball-Süpp­chen, das die Ol­den­bur­ger am Sonn­tag Re­gio­nal­li­ga-Ri­va­le Lü­beck ser­vier­ten, mun­de­te die­sem gar nicht. Die Elf von Diet­mar Hirsch, die den Fans in die­ser Sai­son ne­ben klei­nen Le­cke­rei­en oft schnö­de Haus­manns­kost auf­ge­tischt hat­te, koch­te den bis­he­ri­gen Ta­bel­len­drit­ten beim 3:0 (2:0)-Heim­er­folg mit ei­nem schar­fen Re­zept eis­kalt ab.

„Das ist der Fuß­ball, den ich­mir vor­stel­le: lei­den­schaft­lich, kämp­fe­risch, ek­lig“, sag­te Hirsch und ver­glich den Auf­tritt mit zwei pro­mi­nen­ten Bei­spie­len der ver­gan­ge­nen Ta­ge. Sei­ne Elf rühr­te wie At­lé­ti­co Ma­drid in der Cham­pi­ons Le­ague ge­gen den FC Bay­ern (1:0) ein kom­pak­tes De­fen­si­vPü­ree an. Zu­dem leg­te sie sich den Geg­ner im Sti­le von Bay­er Le­ver­ku­sen in der Bun­des­li­ga ge­gen Dort­mund (2:0) mund­ge­recht zu­recht.

„Ich glau­be, das ha­ben wir ge­toppt – aber im­mer im Rah-

men“, mein­te Hirsch mit Blick auf Le­ver­ku­sens 21:7 Foul­bi­lanz, über die sich BVB-Coach Tho­mas Tu­chel echauf­fiert hat­te. Im Mar­sch­weg­sta­di­on hat­te wohl kei­ner der 1908 Zu­schau­er ex­akt mit­ge­zählt, aber Lü­beck be­kam in der Tat ein schar­fes „Hirsch-Ra­gout“auf­ge­tischt. „Wir wuss­ten, dass ei­ne ag­gres­si­ve Mann­schaft auf uns war­tet“, er­klär­te Gäs­te­trai­ner Rolf Mar­tin Lan­derl, muss­te aber klar ein­ge­ste­hen: „Wir ha­ben uns den Schneid ab­kau­fen las­sen.“

Nur in den ers­ten 20 Mi­nu­ten wa­ren die Hol­stei­ner die ak­ti­ve­re Mann­schaft ge­we­sen, bis­sen sich aber an der Ab-

wehr der ra­cken­den Gast­ge­ber die Zäh­ne aus. Ein­zig ein 18-Me­ter-Schuss von Mar­vin Thiel (14. Mi­nu­te, knapp da­ne­ben) sprang her­aus.

„Wir muss­ten erst ins Spiel­fin­den – das ha­ben wir über die Zwei­kämp­fe“, sag­te Con­rad Azong, der mit den Gast­ge­bern ab der 20. Mi­nu­te den Löf­fel in die Hand nahm. „Es war ein Ab­tas­ten“, mein­te Da­ni­el Fran­zis­kus, der die erst et­was auf Spar­flam­me kö­cheln­de Of­fen­si­ve schließ­lich mit Andre­as Pol­lasch auf­dreh­te.

Ein Zu­sam­men­spiel der Leis­tungs­trä­ger brach­te das 1:0 durch Chris­to­pher Kra­mer, der im Sommer aus Lü- beck ge­kom­men war (24. Mi­nu­te). Azong leg­te nach star­kem Pass von Pol­lasch nach (40.). „Wir ha­ben die To­re zur rich­ti­gen Zeit ge­macht“, mein­te der 23-Jäh­ri­ge, für den es der ers­te Sai­son­tref­fer war.

Nach der Pau­se ver­such­ten die Lü­be­cker, ih­rer Ma­ger­kost et­was Wür­ze zu ge­ben, ver­schluck­ten sich aber an der ei­ge­nen Ab­schluss­schwä­che (60., Dop­pel­chan­ce von Mar­cel­lo Mey­er und Ga­ry No­el) oder den Pa­ra­den von Patrick Net­te­ko­ven (54., 56., 89.). Auf der an­de­ren Sei­te ver­pass­te es Kra­mer, den De­ckel früh drauf­zu­ma­chen (61.).

Doch we­nig spä­ter ser­vier­te Fran­zis­kus ein­mal mehr ei­ne Fuß­ball-De­li­ka­tes­se. Der 25-Jäh­ri­ge (zu­rück nach Gel­bRot-Sper­re bei St. Pau­li II, 1:2) gar­nier­te das VfB-Din­ner mit ei­nem Zau­ber-Frei­stoß von der lin­ken Sei­te in den hin­te­ren Tor­win­kel (70.).

„Das trai­nie­re ich je­den Tag“, ver­riet Fran­zis­kus, der nicht nur mit Le­cker­bis­sen glänzt (schon in Mi­nu­te 34 ging ein Frei­stoß ans Lat­ten­kreuz). Auch als Scharf­ma­cher geht er vor­an. „Männ­lich­keit und ei­ne ge­wis­se Här­te“sei­en das Re­zept. „Das ist der Maß­stab“, sag­te Hirsch zur fuß­bal­le­ri­schen Ster­ne-Kü­che an die­sem Tag und er­gänz­te, ehe er sich ein Ge­tränk ge­neh­mig­te: „Die Leis­tung müs­sen wir kon­ti­nu­ier­lich ab­ru­fen. Dar­an ar­bei­ten wir. Prost.“

BILD: MEY­ER

In der Zan­ge: Die Ol­den­bur­ger Da­ni­el Fran­zis­kus (links) und Chris­to­pher Kra­mer (rechts) im Du­ell mit Sven Mende.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.