Grün-wei­ße Selbst­hil­fe­grup­pe

Nordwest-Zeitung - - SPORT - VON LARS BLANCKE

5 1 0 16:2 16 4 1 1 11:7 13 4 0 2 16:6 12 3 3 0 10:3 12 3 3 0 11:5 12 3 1 2 10:7 10 2 4 0 11:9 10 312 8:6 10 3 1 2 10:10 10 303 7:9 9 2 2 2 12:11 8 213 5:8 7 132 4:7 6 123 4:12 5 114 7:17 4 105 6:10 3 015 3:12 1 015 2:12 1

Bremen hilft sich al­so wie­der mal selbst. Vor fast ge­nau zwei Jah­ren, als Ro­bin Dutt ge­schei­tert war, be­för­der­te die grün-wei­ße Selbst­hil­fe­grup­pe kur­zer­hand den Ur-Bre­mer Vik­tor Skrip­nik von der Zwei­ten in die Ers­te. Alex­an­der Nou­ri war da­mals sein Nach­fol­ger in der Re­ser­ve – und ist es nun auch in der Bun­des­li­ga.

Sport­chef Frank Bau­mann, selbst­re­dend ein Bre­mer Ur­ge­stein, hat­te mehr­fach be­tont, er su­che nach ei­nem Trai­ner, bei dem das Ge­samt­pa­ket stimmt und der Er­fah­rung mit­bringt. Ge­fun­den hat er ihn of­fen­sicht­lich nicht. Der Ein­druck, dass der eben noch völ­lig un­er­fah­re­ne Nou­ri nicht die ers­te Wahl des Sport­chefs war, ver­fes­tig- te sich selbst nach des­sen Be­för­de­rung durch die un­glück­li­che Au­ßen­dar­stel­lung. Er ha­be viel ge­sich­tet, aber „kei­nen Bes­se­ren ge­fun­den“, war ei­ne von Bau­manns we­nig ga­lan­ten Aus­sa­gen. Gren­zen­lo­ses Ver­trau­en hört sich an­ders an, ge­stärkt hat er sei­nen neu­en Chef­coach da­mit ganz si­cher nicht.

An Nou­ri selbst per­len der­lei Aus­sa­gen noch ab. Der Bun­des­li­ga-Neu­ling strahlt ei­ne gro­ße Be­geis­te­rung für sei­nen Job aus, über­trägt die­se auf die Spie­ler und hat so aus ei­ner leb­lo­sen Trup­pe ei­ne kämp­fen­de Ein­heit ge­formt. Der 37-Jäh­ri­ge pro­fi­tier­te je­doch bis­her auch von dem po­si­ti­ven Stim­mungs­um­schwung nach den vie­len Que­re­len um Skrip­nik. Erst in den kom­men­den Wo­chen und Mo­na­ten wird sich zei- gen, ob Nou­ri ei­ne Mann­schaft nicht nur emo­tio­na­li­sie­ren, son­dern auch ent­wi­ckeln kann. Und der Trai­ner, der gern Ta­len­te aus der Zwei­ten ein­baut, muss be­wei­sen, dass er auch mit den der­zeit ver­letz­ten Stars wie Clau­dio Pi­zar­ro und Max Kru­se um­ge­hen kann.

Ganz ne­ben­bei ha­tWer­der üb­ri­gens Flo­ri­an Koh­feldt, zu­vor Co-Trai­ner un­ter Skrip­nik in der Bun­des­li­ga, zum Coach der Zwei­ten ge­macht. Der 33-Jäh­ri­ge wird im Ver­ein ge­schätzt und ge­för­dert, soll wei­ter auf­ge­baut wer­den und Er­fah­run­gen sam­meln. Soll­te Nou­ri ir­gend­wann mal wa­ckeln, steht sein Nach­fol­ger al­so schon be­reit. Man hilft sich halt am liebs­ten selbst bei Wer­der Bremen. @ Den Au­tor er­rei­chen Sie un­ter Blancke@in­fo­au­tor.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.