SPAN­NEN­DE WELT DER REP­TI­LI­EN

Un­ter­halt­sa­me Fach­ta­gung für Her­pe­to­lo­gie und Ter­ra­ri­en­kun­de

Nordwest-Zeitung - - Oldenburg - VON AN­NA-LE­NA SACHS

35 Fach­leu­te re­fe­rie­ren bei der Jah­res­ta­gung der Deut­schen Ge­sell­schaft für Her­pe­to­lo­gie und Ter­ra­ri­en­kun­de. Beim „Sci­ence Slam“wur­de wis­sen­schaft­lich und hu­mor­voll ge­wett­ei­fert.

OL­DEN­BURG – Ei­ne Ta­gung der un­ge­wöhn­li­chen Art: Das Auf­zie­hen von Feu­er­sa­la­man­der­lar­ven, die Wie­der­an­sied­lung von Rep­ti­li­en mit Hil­fe von Flücht­lin­gen oder die Rei­se zur größ­ten Ein­zel­blü­te der Er­de in Thai­land – die The­men bei der in­ter­na­tio­na­len Fach­ta­gung der Deut­schen Ge­sell­schaft für Her­pe­to­lo­gie und Ter­ra­ri­en­kun­de (DGHT) sind breit ge­fä­chert.

Na­tür­lich schön

Von Don­ners­tag bis Sonn­tag wa­ren Ech­sen, Geckos, und Co. The­ma in Ol­den­burg, denn der Fach­be­reich Her­pe­to­lo­gie be­schäf­tigt sich mit Am­phi­bi­en und Rep­ti­li­en. Zu­sam­men mit dem Lan­des­mu­se­um Na­tur und Mensch hat die Re­gio­nal­grup­pe Ol­den­bur­gF­ries­land der DGHT die Ta­gung nach Ol­den­burg ge­holt. „Da ha­ben wir ei­ne sehr pas­sen­de Um­ge­bung zur Durch­füh­rung der Jah­res­ta­gung ge­fun­den und na­tür­lich mit ei­ner sehr schö­nen Na­tur“, so DGHT-Prä­si­dent Mar­kus Mon­zel.

35 Fach­leu­te ha­ben bei der Ta­gung für die et­wa 120 Teil­neh­mer Vorträge ge­hal­ten. Ne­ben Stu­den­ten wa­ren über Ter­ra­ria­ner bis hin zu Pro­fes­so­ren ver­schie­de­ne Spe­zia­lis­ten ver­tre­ten. Bis Sonn­tag ging es um Schlan­gen, Frö­sche, Schild­krö­ten und Kro­ko­di­le.

Dass Wis­sen­schafts­vor­le­sun­gen nicht im­mer lang­wei­lig sein müs­sen, be­wies der neu­ar­ti­ge „Sci­ence Slam“: Sechs Teil­neh­mer konn­ten sich durch Vorträge mit Wett­be­werb­s­cha­rak­ter ge­gen­ein­an­der mes­sen und ih­re For­schungs­pro­jek­te vor­stel­len. In den zehn­mi­nü­ti­gen Auf­trit­ten ging es un­ter an­de­rem um Schlan­gen, Cha­mä­le­ons, Feu­er­sa­la­man­der und die Aus­wir­kung der Wüs­ten­hit­ze auf Rep­ti­li­en. „Da ha­ben wir ein ganz an­de­res For­mat, um eben kom­pli­zier­te In­hal­te ei­ner brei­ten Be­völ­ke­rung in ei­ner hu­mor­vol­len Form nä­her­zu­brin­gen“, so Mon­zel.

Fal­sche Schlan­ge

„Kei­ne Ban­ge vor der Schlan­ge“: Se­bas­ti­an Lotz­kat konn­te das aus Lai­en und Ex­per­ten be­ste­hen­de Pu­bli­kum mit sei­nem Vor­trag über ver­schie­de­ne Schlan­gen­cha­rak­te­ris­ti­ken über­zeu­gen und ge­wann den Sci­ence Slam. Da­bei ging er mit Hu­mor be­son­ders auf das ne­ga­ti­ve Image der Schlan­ge ein und konn­te aus ei­ge­ner Er­fah­rung be­le­gen, dass die meis­ten kei­ne bö­sen Ab­sich­ten ha­ben. Nach dem Mot­to „zeig mir dei­ne Schup­pen und ich sag dir, wer du bist“er­klär­te Lotz­kat den Zu­hö­rern au­ßer­dem, dass man Schlan­gen an­hand ih­rer Schup­pen am bes­ten un­ter­schei­den kann. Die Deut­sche Ge­sell­schaft für Her­pe­to­lo­gie und Ter­ra­ri­en­kun­de mit rund 500 Mit­glie­dern ist ein Zu­sam­men­schluss aus Wis­sen­schaft­lern, Zoo­bio­lo­gen, Tier­ärz­ten und pri­va­ten Hal­tern, der sich für den Na­tur- und Ar­ten­schutz, die Er­for­schung von Am­phi- bi­en und Rep­ti­li­en so­wie de­ren art­ge­rech­te und sach­kun­di­ge Hal­tung ein­setzt. „Die Grund­phi­lo­so­phie ist die Ver­ei­ni­gung von wis­sen­schaft­li­chen Her­pe­to­lo­gen und pri­va­ten Am­phi­bi­en- und Rep­ti­li­en­hal­tern“, sag­te der Prä­si­dent des Ver­eins.

„Grund­sätz­lich ist für mich ganz wich­tig, dass sich die DGHT in den nächs­ten Jah­ren ver­stärkt in ih­rer Rol­le als an­er­kann­te Na­tur­schutz­ver­ei­ni­gung sieht.“Dar­über hin­aus en­ga­giert sich der Ver­ein im Ab­bau der Ängs­te, wenn es zum Bei­spiel um ge­fürch­te­te Tie­re wie Gift­schlan­gen geht.

ZumPro­gramm­der Ta­gung ge­hör­ten zwei Ex­kur­sio­nen am Frei­tag. Ne­ben ei­ner Watt­wan­de­rung hat­ten die Ta­gungs­teil­neh­mer die Mög­lich­keit, sich im Na­tur­schutz­ge­biet Has­bruch auf die Su­che nach Feu­er­sa­la­man­dern zu be­ge­ben. Das Rep­til ist der „Lurch des Jah­res 2016“.

Blu­mi­ges En­de

Am Sams­tag er­war­te­te die Teil­neh­mer un­ter an­de­rem ein Vor­trag zur „Ethik des Mensch-Tier-Ver­hält­nis­ses“, ei­ne Mu­se­ums­füh­rung und die DGHT–Mit­glie­der­ver­samm­lung. Nach ei­nem Vor­trag über die Rei­se zur größ­ten Ein­zel­blü­te der Er­de in den Sü­den Thai­lands en­de­te die 52. Jah­res­ta­gung. P@ Mehr In­fos un­ter www.dght.de

BILD: AN­NA LE­NA SACHS

Händ­chen für Rep­ti­li­en: Mar­kus Mon­zel weiß, was Feu­er­sa­la­man­der wol­len.

BILD: DPA

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.