Bri­ti­sches Pfund auf tiefs­tem Stand seit 31 Jah­ren

Nordwest-Zeitung - - WIRTSCHAFT -

– Das bri­ti­sche Pfund ist auf den nied­rigs­ten Stand seit 1985 ge­fal­len. Der Wert lag am Di­ens­tag mit 1,2760 Dol­lar so tief wie zu­letzt vor 31 Jah­ren. In­ves­to­ren be­fürch­ten, dass die bri­ti­sche Re­gie­rung bei den Br­ex­it-Ge­sprä­chen den Fo­kus auf das The­ma Ein­wan­de­rung legt – und nicht et­wa dar­auf, dass Händ­lern der Zu­gang zum EU-Bin­nen­markt er­hal­ten bleibt. „Aus­län­di­schen Ak­ti­en­händ­lern macht The­re­sa Mays au­gen­schein­lich hei­te­re Ein­stel­lung zum Ver­las­sen des Bin­nen­mark­tes Angst“, sag­te die For­schungs­lei­te­rin und Fi­nanz­ex­per­tin Kath­le­en Brooks von for­ex.com. Die bri­ti­sche Pre­mier­mi­nis­te­rin May hat­te am Sonn­tag an­ge­kün­digt, den EU-Aus­tritt Groß­bri­tan­ni­ens En­de März 2017 ein­zu­lei­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.