K ffer v n Rim wa in neu­en Hän­den

Lu­xus­gü­ter-Grup­pe LVMH greift zu – Neue Märk­te im Blick

Nordwest-Zeitung - - WIRTSCHAFT -

Der Kof­fer mit dem Ril­len-De­sign kommt aus Deutsch­land. Nun wird er fran­z8­sisch.

KÖLN/DPA – Die Lou­is Vuit­tonLe­der­ta­sche und der deut­sche Alu­mi­ni­um­kof­fer von Ri­mo­wa ste­hen künf­tig in ei­ner Rei­he. Die fran­zö­si­sche Lu­xus­gü­ter­grup­pe LVMH über­nimmt die Mehr­heit an dem fast 120 Jah­re al­ten Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men Ri­mo­wa in Köln. Dies teil­ten bei­de Sei­ten am Di­ens­tag mit. Da­mit reiht sich erst­mals ei­ne deut­sche Mar­ke in das LVMH-Port­fo­lio ein, zu dem Mo­de- und Le­der­mar­ken wie Lou­is Vuit­ton und Edel­ge­trän­ke­mar­ken wie Mo­ët und Hen­nes­sy ge­hö­ren.

„Wir ver­trau­en un­ser Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men der LVMHG­rup­pe an und ga­ran­tie­ren da­mit al­len Ri­mo­wa-Mit­ar­bei­tern ei­ne viel­ver­spre­chen­de Zu­kunft“, sag­te Ge­schäfts­füh­rer Die­ter Mor­sz­eck. Er Um ihn geht es: Kof­fer von Ri­mo­wa

wer­de 80 Pro­zent der An­tei­le an LVMH ver­kau­fen, blei­be aber be­tei­ligt und be­hal­te sei­ne Füh­rungs­funk­tio­nen. Ri­mo­wa wird mit Alex­and­re Ar­nault ei­nen Co-Ge­schäfts­füh­rer von LVMH-Sei­te be­kom­men. Ri­mo­wa er­war­tet 2016 ei­nen Um­satz von mehr als 400 Mio. Eu­ro. Das 1898 als Kof­fer- und Le­der­wa­ren­her­stel­ler ge­grün­de­te Un­ter­neh­men hat welt­weit 3000 Mit­ar­bei­ter. Der Ein­stieg der Fran­zo­sen gilt als Si­gnal für Wachs­tum in neu­en Märk­ten.

DPA-BILD: VENNENBERND

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.