Das Aus­se­hen und der ex­tre­me Wunsch nach At­trak­ti­vi­tät sind zen­tra­le The­men. Au­to­rin Ni­no Ha­ra­ti­schwi­li hält sich an die Le­gen­de von der jung­frau­en­mor­den­den „Blut­grä­fin“.

Nordwest-Zeitung - - STADT OLDENBURG - VONMAJA HIN­RICHS

OL­DEN­BURG – Wie schön bin ich? Bin ich ge­nau­so oder vi­el­leicht doch so­gar schö­ner als an­de­re? Was für ein Bild schaf­fe ich von mir, wenn ich mich nur aus der Sicht der An­de­ren se­he?

Aus­se­hen und der da­mit oft ver­bun­de­ne At­trak­ti­vi­tätsWahn sind zen­tra­le The­men der Schau­spiel­pre­mie­re „Schön­heit“von Re­gis­seu­rin Isa­bel Ost­hu­es am Staats­thea­ter. Nach ei­ner Vor­la­ge der Au­to­rin Ni­no Ha­ra­ti­schwi­li ins­ze­niert Ost­hu­es ei­ne Ge­schich­te in An­leh­nung an die Le­gen­de von der un­ga­ri­schen Blut­grä­fin Erz­sé­bet Bá­t­ho­ry aus dem frü­hen 17. Jahr­hun­dert.

1610 wur­de Bá­t­ho­ry ver­haf­tet und vom Ge­richt ver­ur­teilt. Die An­kla­ge be­rief sich auf ei­nen Skan­dal, der für Frau­en ih­rer Zeit als ab­so­lut un­ty­pisch galt. Die Grä­fin war dem­ei­ge­nen Schön­heits­wahn so tief ver­fal­len, dass sie – um die ei­ge­ne Ju­gend ewig zu er­hal­ten – in Jung­frau­en­blut ba­de­te. Da­für er­mor­de­te sie his­to­ri­schen Fak­ten zu­fol­ge hun­der­te Frau­en, auch aus dem Adel. 1614 wur­de sie ver­ur­teilt und als Se­ri­en­mör­de­rin bei le­ben­di­gem Leib im Schloss ein­ge­mau­ert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.