Steu­er-CD

Nordwest-Zeitung - - NACHRICHTEN -

Das An­kau­fen so­ge­nann­ter Steu­er-CDs mit Bank­da­ten mut­maß­li­cher Steu­er­be­trü­ger hat sich in den ver­gan­ge­nen zehn Jah­ren für den deut­schen Staat in Mil­li­ar­den­er­lö­sen aus­ge­zahlt. Zu Be­ginn war der Er­werb der ver­trau­lichen Da­ten aus der Schweiz, Lu­xem­burg oder Liech­ten­stein noch um­strit­ten. Denn das Be­weis­ma­te­ri­al wur­de von den An­bie­tern vor dem Ver­kauf

Pden Ban­ken ge­stoh­len. Die an­fäng­li­che Kri­tik ist je­doch in­zwi­schen weit­ge­hend ver­stummt.

Bun­des­weit ha­ben sich laut dem nord­rhein-west­fä­li­schen Fi­nanz­mi­nis­te­ri­um seit dem Jahr 2010 rund 120 000 Steu­er­be­trü­ger selbst an­ge­zeigt. Deutsch­land­weit sum­mie­ren sich dem­nach die ge­schätz­ten Mehr­ein­nah­men auf in­zwi­schen sechs Mil­li­ar­den Eu­ro.

Di­rekt­wahl Politik-Re­dak­ti­on: 0441/9988-2018

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.